Rumpsteak braten - so geht's

Rumpsteak braten - leichter gesagt als getan. Damit das Fleisch auch zart und aromatisch bleibt, gibt es einige Dinge zu beachten. Entscheide dich beim Rumpsteak braten beispielsweise immer für ein gutes Stück Fleisch. Nimm es rechtzeitig (ca. 1 Std. vorher) aus dem Kühlschrank und verfahre dann so: 

 

Rumpsteak braten - Schritt 1

Vor dem Braten, die Rumpsteaks mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer den Fettrand mehrfach einschneiden, sonst wellt sich das Fleisch beim Rumpsteak braten, bräunt und gart unregelmäßig. Wichtig: Achte darauf, dass du beim Einschneiden des Fettrandes nicht das Fleisch verletzen.

 

Rumpsteak braten - Schritt 2

Rumpsteak in die Pfanne legen
Rumpsteaks erst in die Pfanne geben, wenn das Öl schön heiß ist

Zuerst Fett oder Öl in einer Pfanne erhitzen. Am besten eignen sich Öle, die sich hoch erhitzen lassen, etwa Rapsöl oder Sonnenblumenöl. Ein feines Butteraroma erhält das Fleisch, wenn du Butterschmalz verwendest.

Reine Butter eignet sich nicht so gut zum Rumpsteak braten - durch ihren hohen Wasseranteil spritzt das Fett sehr stark. Gib die Steaks erst in die Pfanne, wenn das Fett oder Öl richtig heiß ist.

 

Rumpsteak braten - Schritt 3

Brate die Rumpsteaks von einer Seite zunächst scharf an. Dabei bräunt das Fleisch und bekommt sein wunderbares Brataroma. Stücke wenden und von der anderen Seite ebenfalls etwa gleich lange Rumpsteak braten. Achte beim Wenden darauf, dass du nicht zu tief ins Fleisch stichst, sonst tritt Fleischsaft aus und die Steaks trocknen leicht aus.

Idealerweise verwendet man deshalb beim Rumpsteak braten zum Wenden eine Grillzange oder einen Bratenwender. Klebt das Fleisch am Pfannenboden fest, warte noch einen Moment. Sobald eine ausreichende Kruste entstanden ist, löst sich das Steak ganz allein vom Pfannenboden.

 

Rumsteak braten - Schritt 4

Rumpsteaks braten - die Garprobe
Mit dem Finger lässt sich feststellen, ob der gewünschte Garpunkt erreicht ist

Der Genuss steht und fällt mit dem richtigen Grad der Garung. Mit einem kleinen Kniff kannst du beim Braten feststellen, ob die Steaks den gewünschten Garpunkt erreicht haben. Drücke dazu mit dem Finger oder dem Bratenwender leicht in das Fleisch.

Tritt noch roter Fleischsaft aus, nennt man es rare (blutig). Gibt es auf Druck stark nach, ist es medium, gibt es nur wenig nach ist es durch (well-done). Haben die Steaks den gewünschten Garpunkt erreicht, einfach aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Rumpsteak im Ofen garen

Besonders saftig wird das Rumpsteak, wenn du es zum Schluss noch einige Minuten in den vorgeheizten Backofen gibst. Brate es nach Anleitung in der Pfanne auf beiden Seite scharf an, lege die Steaks anschließend auf einen Teller und lasse sie im Ofen ca. 5-10 Minuten zuende garen. Bon appétit! 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved