Senferdbeeren mit Moscato d `Asti Eis und Hexenpolenta á la Kolja Kleeberg

Senferdbeeren mit Moscato d `Asti Eis und Hexenpolenta á la Kolja Kleeberg Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 500 ml  Milch 
  • 1 Prise  Salz 
  • 2 El  Zucker 
  • 1   Vanilleschote 
  • 125 g ( grober Polantagrieß )  Bramata 
  • 50 Rosinen 
  • 50 Pinienkerne 
  • 50 Pistazien 
  •     Butterschmalz 
  •     Für das Moscato d`Asti Eis: 
  • 0,75 Moscato d`Asti 
  • 250 Butter 
  • 5   Eigelb 
  • 100 Zucker 
  • 500 Erdbeeren 
  • 50 brauner Zucker 
  •     Saft einer halben Zitrone 
  • 8 cl  alter Balsamico 
  • 2 Tl  scharfer Senf 
  • 50 ml  Olivenöl 
  • 200 ml  Sahne 
  • 20 Zucker 

Zubereitung

240 Minuten
1.
Für die Hexenpolenta die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen, Mark und Schote mit der Milch, dem Zucker und der Prise Salz aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen. Die Vanilleschote entfernen, die Bramata einrühren und unter leisem Köcheln in 30 Minuten ausquellen lassen.
2.
Dabei ständig rühren und am Boden schaben.
3.
Pistazien und Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne leicht rösten, die Rosinen in 0,1 l Moscato einweichen. Pistazien, Pinienkerne und abgetropfte Rosinen unter die Polenta rühren. Eine flache Form mit Klarsichtfolie auslegen und die Polenta ca. 2cm hoch einfüllen.
4.
Zunächst unabgedeckt abkühlen lassen, sobald kein Dampf mehr aufsteigt, abdecken und kühlstellen. n.
5.
Für das Eis 0,4 l Moscato auf 0,2 l reduzieren, dann den restlichen Moscato zugeben, die Butter in Würfeln einmixen. Eigelb und Zucker schaumig rühren, die heiße Flüssigkeit aufgießen und auf dem Wasserbad zur Rose abziehen.
6.
Die Masse in der Eismaschine frieren.
7.
Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. In einer Schüssel zuckern, mit Zitronensaft und Balsamico abschmecken und Saft ziehen lassen. Zwischendurch mit einem Schneebesen leicht andrücken.
8.
Die kalte Polenta in Balken schneiden und in einer beschichteten Pfanne in Butterschmalz von allen Seiten knusprig braten. Den Senf in etwas vom entstandenen Saft verrühren und mit den Erdbeeren vermischen.
9.
Sahne mit dem Zucker leicht anschlagen und beim Anrichten über die Erdbeeren geben. Die noch heiße Hexenpolenta und das Eis neben den Erdbeeren anrichten.
10.
Zu Eis würde man normalerweise keinen Wein servieren, aber zu diesem Dessert kann man natürlich wunderbar einen Moscato `d Asti ( nicht zu verwechseln mit Asti Spumante ) servieren. Er eignet sich auch, weil er mit 5,5 – 6 % Alkohol eher leicht und erfrischend erscheint, als Dessertsekt gut.
11.
Körperreiche Süßweine passen weniger zu Süße und Säure der Erdbeeren.
12.
Rezepte und Fotos aus VAU – DAS KOCHBUCH von Kolja Kleeberg, Collection Rolf Heyne. FOTO: Luzia Ellert/Collection Rolf Heyne.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved