Spülmaschine mit Hausmitteln reinigen - so geht's

Spülmaschine reinigen
Bye bye übler Geruch und verdreckte Ränder - so einfach geht das Spülmaschine reinigen, Foto: HandmadePictures - Fotolia

Eine Spülmaschine ist zum Reinigen von Geschirr da. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass sie sich auch von allein reinigt. Spätestens wenn es aus dem Geschirrspüler unangenehm riecht oder das Geschirr nicht mehr gründlich gesäubert wird, solltest du zu unseren Hausmitteln greifen.

Dabei geht es nicht nur um die Reinigung im Innern des Geschirrspülers. Gerade die Isoliergummis und die Seitenbereiche der Spülmaschinentür kommen ständig mit Lebensmitteln in Kontakt, werden aber vom Spülen im Innern nicht erfasst. So bilden sich schnell gesundheitsschädliche Keime und Bakterien. Deshalb empfehlen Experten eine gründliche Reinigung der Spülmaschine einmal im Monat.

 

Spülmaschine von innen reinigen

Essig und Zitrone
Mit Essig oder Zitronensäure werden Spülmaschinen wieder frisch

Obwohl sich der Geschirrspüler durch Spülmittel selbst reinigt, sollte man ihn gelegentlich einer zusätzlichen Behandlung unterziehen, um alle Pilze und Bakterien abzutöten. Dabei greifen wir auf Natron zurück. Einfach 2 Esslöffel auf den Boden der Maschine verteilen. Zusätzlich etwa 20 ml Essig-Essenz in das Pulverfach des Geschirrspülers geben, ein kurzes Geschirrspülprogramm bei mind. 60°C auswählen und bei leerer Maschine starten.

Natron und Essig wirken entkalkend, desinfizierend, antibakteriell und geruchsneutralisierend. So reinigst und pflegst du deine Spülmaschine äußerst preiswert.

 

Spülmaschine von außen reinigen

Spülmaschinenrand reinigen
Besonders die Ränder der Spülmaschine verschmutzen schnell, Foto: amixstudio - Adobe Stock

Ein großes Augenmerk sollte auf die Reinigung der Außenränder des Gerätes und der Spülmaschinentür gelegt werden. Mit warmem Wasser und handelsüblichem Spülmittel mit einem Schuss Essig, oder auch nur mit Essigwasser, lässt sich der Schmutz gut entfernen. Am besten nimmst du dafür einen Lappen oder auch einen weichen Haushaltsschwamm. Besonders gründlich solltest du außerdem die Gummidichtungen reinigen. Achte darauf, nicht nur oberflächlich zu arbeiten und auch die Falze mit einzubeziehen.

 

Weitere Tipps zum Spülmaschine reinigen

Spülmaschinensieb reinigen
Das Sieb lässt sich meist leicht entnehmen, Foto: britta60 - Fotolia
  • Auch die inneren Komponenten der Spülmaschine, wie das Sieb, sollten regelmäßig mit Essigwasser gereinigt werden. Häufig setzen sich hier Essensreste ab.
  • Die Sprüharme der Spülmaschine können schnell durch Speisereste oder Kalkablagerungen verstopfen. Sie lassen sich meist leicht ausbauen und die kleinen Löcher bekommst du gut mit einem Zahnstocher wieder frei.
  • Wenn dir Essig zu unangenehm riecht, kannst du beim Putzen auch zu Zitronensäure greifen.

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved