Strudelteig

Strudelteig - aprikosen_quark_strudel
Strudelteig kann herzhaft oder süß gefüllt werden.

Strudelteig ist eine feine Sache! Der elastische Strudelteig wird sehr dünn ausgerollt und ausgezogen. Anschließend kann Strudelteig sowohl süß als auch herzhaft gefüllt werden, zum Beispiel mit Quark, Äpfeln oder Gemüse.

Ob Apfel- oder Topfenstrudel - Strudelteig umhüllt gerne saftige Füllungen mit einer zarten Kruste. Beim Ausrollen erfordert der Strudelteig etwas Geschick. Dafür haben Sie die Zutaten für Strudelteig schnell beisammen.

Strudelteig - Zutaten für 1 Strudel:

  • 50 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 125 ml lauwarmes Wasser

Strudelteig zubereiten - so geht's:

Zutaten für den Strudelteig verkneten.

Strudelteig - Schritt 1:

Butter für den Strudelteig schmelzen. 2 EL flüssige Butter mit Mehl, Salz, Eigelb und Wasser zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem elastischen Strudelteig verkneten.

Strudelteig kräftig durchkneten.

Strudelteig - Schritt 2:

Strudelteig ca. 10 Minuten mit den Händen auf bemehlter Arbeitsfläche weiter kneten. Dabei den Strudelteig immer wieder auf die Arbeitsfläche schlagen, bis der Strudelteig weich und geschmeidig ist. Strudelteig zu einer Kugel formen, dünn mit Butter bestreichen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Strudelteig ausrollen.

Strudelteig - Schritt 3:

Strudelteig auf einem bemehlten Tuch rechteckig ausrollen. Anschließend den Strudelteig mit bemehlten Händen vorsichtig hauchdünn ausziehen (ca. 60 x 45 cm).

Strudelteig füllen und aufrollen.

Strudelteig - Schritt 4:

Strudelteig nach Belieben süß oder herzhaft füllen und mithilfe des Tuches aufrollen. Gefüllten Strudelteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Strudelteig mit flüssiger Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 30-40 Minuten backen.

Strudelteig - die besten Tipps & Tricks:

  • Werfen Sie den Strudelteig immer wieder mit Kraft auf die Arbeitsfläche. So entweichen Luftbläschen und der Strudelteig wird geschmeidig.
  • Der Strudelteig sollte elastisch, aber nicht zu weich oder klebrig sein. Deshalb eventuell noch etwas Mehl zum Strudelteig geben.
  • Je dünner Sie den Strudelteig ausziehen, desto zarter wird der Strudel. Idealerweise scheint das Muster des Tuches durch den ausgezogenen Strudelteig.
  • Vor und während des Backens den Strudelteig immer wieder mit Butter bestreichen. Der Strudel wird dadurch saftiger.
  • Sollte die Oberfläche vom Strudelteig beim Backen zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.

 
 
 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved