Tarte - Rezepte für süße und herzhafte Kuchen

Unten ein knuspriger Boden, oben eine köstliche Füllung: Die französische Tarte ist ein flacher Kuchen aus Mürbeteig und schmeckt mit süßem oder herzhaftem Belag, warm oder kalt serviert, gleichermaßen gut. Einfach formidable!

Die knusprige Basis

Ganz klassisch bildet buttrig-zarter Mürbeteig die Basis einer süßen oder pikanten Tarte. Dafür werden Mehl, Butter, Eier und wahlweise Zucker oder Salz verknetet, bevor der Teig für eine halbe Stunde kalt gestellt wird.

Es muss aber nicht immer Mürbeteig sein. Der französische Kuchen gelingt auch mit Blätterteig oder Filoteig ganz wunderbar, was die Zubereitung der Tarte zudem noch schnell und einfach macht. Ihre charakteristische Form bekommt die Tarte, wenn Sie den Teig in einer runden Tarteform mit geriffeltem Rand backen. Um den Kuchen später unkompliziert aus der Form lösen zu können, empfiehlt sich eine Tarteform mit herausnehmbaren Boden. In einer einfachen Springform gelingt die Tarte aber ebenso gut.

Der Teig wird zunächst ohne Füllung oder Belag vorgebacken. Dafür wird er mit einer Gabel mehrfach eingestochen, mit Backpapier abgedeckt und mit getrockeneten Hülsenfrüchten beschwert. Das sogenannte Blindbacken verhindert, dass der Teig Blasen wirft. Im Anschluss wird der Belag auf dem vorgebackenen Boden verteilt und die Tarte zuende gebacken.

Der köstliche Belag

Je nachdem, ob Sie Ihre Tarte süß oder herzhaft genießen möchten, verwenden Sie frisches Obst nach Wahl oder knackige Nüsse und Karamell, für eine herzhafte Variante Gemüse und Käse. Um dem Belag Halt zu geben, wird er mit Eiermilch übergossen, die beim Backen stockt. Wer seine Tarte auch obendrauf knusprig mag, gibt noch selbst gemachte Streusel darauf.

Tarte verkehrt herum

Das wohl bekannteste Tarte-Rezept ist die Tarte Tatin mit Äpfeln. Sie wird im Gegensatz zu anderen Tartes verkehrt herum gebacken, das heißt zuerst kommen die Äpfel zusammen mit dem Karamell, in dem sie angedünstet wurden, in die Backform und werden anschließend mit Teig bedeckt und gebacken. Vor dem Servieren wird die Tarte dann gestürzt, so dass der Belag wieder oben ist.

Tarte backen - Schritt für Schritt erklärt:

Wie gefallen Ihnen unsere Tarte-Rezepte? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder bei LECKER.de auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kategorie & Tags

Anzeige

LECKER empfiehlt

Großer Blogger- Wettbewerb

Arla Kærgården sucht eure besten Rezepte zum Brunch.

Leckere Sommersalate

mit Dekotipps und Rezeptideen für Ihre Sommerparty.

Bloggeraktion mit tollen Preisen

Wir suchen eure Lieblingsrezepte mit COMTÉ!

Die besten Eis-Rezepte

Leckere Erfrischung, ganz einfach selbst gemacht!

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

LECKER bei WhatsApp

LECKER Magazin

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved