Tisch-Knigge - Die wichtigsten Regeln, damit beim perfekten Dinner nichts schief geht

Tisch-Knigge: Die wichtigsten Regeln, damit beim perfekten Dinner nichts schief geht - Formell_gedeckter_Tisch__mittel

Wohin kommt die Serviette? Wann darf man eigentlich anfangen zu essen? Einige Regeln sind zum guten Benehmen bei Tisch unerlässlich – für Gastgeber und Gäste. Die wichtigsten Regeln auf einen Blick.

Den Tisch klassisch eindecken
Für eine große Einladung oder ein offizielles Dinner führt an einem klassisch gedeckten Tisch kein Weg vorbei. Dabei muss eine klassische Tafel noch lange keine verstaubte Angelegenheit sein. Im Gegenteil: Mit einem modernen Porzellanservice, elegeanten Gläsern, fantasievollen Menü- und Tischkarten und einer kreativen Blumendekoration wird bereits für eine individuelle Gestaltung gesorgt.

Und so wird der Tisch eingedeckt

Setzen
Generell gilt, dass man sich nicht unaufgefordert als Erste oder Erster am gedeckten Tisch platz nehmen sollte. Am besten wartet man auf die Aufforderung des Gastgebers. Bei weniger förmlichen Anlässen kann man sich setzen, sobald der Gastgeber sich an den Tisch setzt.

Wein antrinken
Sobald der Gastgeber alle mit Wein versorgt hat, sollte man auf keinen Fall als Erster am Glas nippen. Zudem sollte man als Gast nicht von sich aus das Glas heben und einen Toast von sich aus bringen. Generell sollte hier erst auf die Aufforderung zum ersten Schluck bzw. Heben des Glases durch den Gastgeber gewartet werden.

Mit dem Essen beginnen
Sobald das Essen serviert ist, sollte man warten, bis alle am Tisch bedient worden sind. Alle fangen gleichzeitig an und gerade bei kalten Gerichten wird grundsätzlich gewartet. Sobald jedoch die Tischnachbarn auffordern, bereits anzufangen, darf eine Ausnahme gemacht werden. Zeichnet es sich ab, dass es noch etwas dauern wird, bis die restlichen Gäste mit ihrem Essen versorgt werden, darf man darum bitten, bereits anzufangen. Allerdings muss man die Entschuldigung mit vor bringen, dass das Essen sonst kalt wird.

Besteck platzieren
Das Besteck hält man in der Hand – sowohl während des Essens als auch im Gespräch mit den Tischnachbarn. Während einer längeren Konversation hingegen, legt man das Besteck auf den Teller. Wer fertig ist, der legt das Besteck parallel nebeneinander auf den Teller.

Brötchen essen
Ein Brötchen wird weder mit dem Messer geschnitten noch mit dem Messer mit Butter beschmiert. Anstatt dessen wird es in kleine Stückchen gebrochen, mit einer kleinen Butterflocke versehen und gegessen.

Allergisch gegen Lebensmittel
Wer allergisch gegen einige Lebensmittel ist, der muss dennoch nicht eine Essensausladung ablegen. Um großes Aufheben am Tisch zu vermeiden, sollte man sich vorab beim Gastgeber erkundigen, was es zu Essen geben wird und auch diesen informieren, worauf er achten sollte. Speisen, die man nicht verträgt, müssen auch nicht gegessen werden und lässt sie einfach auf dem Teller liegen.

Wohin mit den Fischgräten?
Gibt es Fisch, dann kommen die Gräten auf einen dafür vorgesehenen Teller oder an den Rand des Tellers. Gräten, die unbeabsichtigt in den Mund genommen werde, sollten möglichst mit der Gabel wieder zurück auf den Teller gelangen. Kommt es vor, dass die Gräten zu klein sind, nimmt man diskret Daumen und Zeigefinger.

Was macht man mit Olivenkernen?
Wer vorab als Aperitif Oliven bestellt, der legt den Kern dezent in der Hand ab und befördert diesen auf ein Abfalltellerchen. Sind Oliven Bestandteil vom Hauptgericht, wird dieser über die Gabel auf den Tellerrand befördert.

Wo wird der Teebeutel abgelegt?
Was macht man eigentlich mit dem Teebeutel, wenn kein extra Schälchen mit dabei ist? Dann wird einfach eines geordert. Eine weitere Möglichkeit: Im Notfall wird der Teebeutel auf dem Löffel abgelegt. Auf keinen Fall sollte dieser jedoch auf die Untertasse platziert werden.

Wohin mit der Serviette?
Die Serviette wird während des Essens auf den Schoß gelegt. Wer während des Essens kurz seinen Platz verlassen muss, der legt die Serviette einfach locker gefaltet links oder rechts neben das Gedeck.

Stielglas anfassen
Wie wird eigentlich das Weinglas anfasst? In der Regel wird ein Stielglas immer am Stiel angefasst. Hintergrund: So wird der Wein nicht von der Körper bzw. Fingertemperatur erwärmt.

Spaghetti essen
Lange Nudeln wie etwa Spaghetti oder auch Bandnudeln werden mit der Gabel aufgewickelt. Man darf auch den Löffel zu Hilfe nehmen.

Pünktlich erscheinen
Grundsätzlich erscheint man pünktlich zu einem privaten Essen. Verspätet man sich aus irgendeinem Grund, sollte der Gastgeber rechtzeitig informiert werden. Auf der anderen Seite sollte man aber auch nicht zu früh erscheinen, denn dies könnte zu Hektik oder peinlichen Situation für den Gastgeber führen. Generell endet unter der Woche die Einladung um 23 Uhr. Am Wochenende hingegen darf es auch einmal später werden.

Ist Nachwürzen erlaubt?
Nachwürzen ist in Ordnung. Allerdings nur dann, wenn man zuerst von der Speise probiert hat. Generell ist es es aber höflicher, das Essen zu genießen, wie es vom Gastgeber serviert wurde.

Reste übrig lassen
Der Gast sollte die Bemühungen des Gastgebers schätzen und dementsprechend auch alle bei Tisch servierten Gerichte zumindest probieren und angemessen würdigen. Wer das Essen nicht mag, der muss es aber auch nicht essen. Zudem muss auch kein Nachschlag genommen werden, sobald etwas nachgereicht wird.

Kategorie & Tags

Anzeige

LECKER empfiehlt

Exklusives Koch-Event mit TV-Koch „Studi“
Gewinnspiel mit TV-Koch "Studi"

Einladung für ein exklusives Kochevent zu gewinnen!

Grilled Cheese mit Brombeeren
Leckere Käserezepte

Die Gewinner des großen COMTÉ Rezeptwettbewerbs.

Dampfgaren mit AEG
Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

Orangen-Joghurt-Creme mit Schokolade
Großer Elinas Rezeptwettbewerb

Ihr Lieblingsrezept mit cremigem Joghurt nach griechischer Art.

Brombeer Scones
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Feurig-knusprige Pizzabrotstangen mit Chili-Dip
Salate und Fingerfood

Tolle Ideen für ein spätsommerliches Picknick.

NOA Gewinnspiel
Weber-Grill zu gewinnen!

Mit dem pflanzlichen Genießer-Quartett von NOA.

Maccaroni all'àmatriciana-Rezept
Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

KitchenAid in Kristallblau

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved