Top 10 Restaurants in Berlin

Top 10 Restaurants in Berlin - essen_in_berlin
Foto: GettyImages

Letztendlich ist es natürlich immer Geschmackssache, welches Restaurant einem am ehesten zusagt. Aber gerade wer nur mal zu Gast ist in Berlin, der kann einige Hinweise zu den empfehlenswerten Restaurants der Stadt gut gebrauchen.

Gut essen in der Hauptstadt

Um für jeden etwas dabei zu haben, gibt es in dieser Liste Restaurants der unterschiedlichsten Sorte. Vom wahren Fleischgenuss über veganes Essen bis hin zu guter deutscher Küche und dem besten ausländischen Essen. Eine Liste, die es wirklich in sich hat.

Fleisch ist mein Gemüse
Wem bei saftig zubereitetem Fleisch das Wasser im Munde zusammen läuft, der ist in der "Villa Rodizio" im Prenzlauer Berg sehr gut aufgehoben. Zwölf Gänge, neun Fleischsorten – und alle werden vom Kellner direkt am Spieß an den Tisch gebracht und serviert. Mit dem Beilagen-Buffet und dem erhitzten Dessert wird jeder satt, der deftiges Essen zu schätzen weiß.

Essen, wo andere zu Gericht saßen
Wem eher nach typischer Berliner Küche, Berliner Bratwurst oder Kartoffelsuppe ist, der geht einfach "Zur Gerichtslaube". Mitten in Berlin wird hier Essen serviert, wo im Mittelalter Urteile gefällt und Strafen zugeteilt wurden.

Arooi Maak
Sehr lecker! Ja, so ist das thailändische Essen, das man in Kreuzberg genießen kann. Mit hauchdünn geschnittenem Rindfleisch und vom Grillmeister die ganze Zeit überwachten Gemüse, grillt sich das thailändische Restaurant "Kimchi Princess" mitten in das Herz der Berliner – und in ihre Mägen.

Vegan in Berlin
Direkt am Koppenplatz bietet sich seit 2011 ein wahres Paradies für alle, die jegliche tierischen Produkte ablehnen. Veganes Essen von morgens bis abends über Rührei hin zum Wiener Schnitzel und der Rote-Beete-Ravioli. "Kopps Bar & Restaurant" zeigt hier wie einfach es sein kann, sich den eigenen Moralvorstellungen entsprechend zu ernähren.

Der Name ist Bond, Restaurant Bond
Seinem Namen alle Ehre machend ist das "Bond" ein wahres Musterbeispiel an Eleganz und Chic. Goldene Tresen, Lichtinstallationen und geschwungene Raumtrenner sorgen für ein agentenwürdiges Ambiente. Und natürlich hat sich auch das Essen dieser wunderbaren Umgebung angepasst und bietet eine Reise um die ganze Welt.

Günstig in Charlottenburg
Wer preiswert essen möchte, der wird zum Beispiel in Charlottenburg fündig. Hier im "Viva la Vida" gibt es mexikanische Tapas für unter 10 Euro. Negativ ist, dass Zutaten abends auch mal ausverkauft sein können. Positiv daran ist aber, dass Kleinigkeiten nicht etwa nur aufgetaut, sondern anscheinend erst wieder hergestellt werden müssen.

Auf eine Bratwurst in den Biergarten
Im Hochsommer gibt es doch nichts Schöneres, als mit einem kühlen Bier und einer deftigen Bratwurst mit Freunden im Biergarten zu sitzen. Der "Pratergarten" direkt am U-Bahnhof Eberswalder Straße gibt seinen Gästen das Gefühl von entspannender Abgeschiedenheit und angenehmer Eigenständigkeit. Alternativ zu Bratwurst und Wein gibt es zum Beispiel Weinschorle und Bretzel.

Gutes Essen an Bord
Mitten im Treptower Park hat es angelegt und seitdem steht es dort: das "Restaurantschiff Klipper". Als originelles Ausflugsziel bietet es Berlinern und Touristen delikate Fischgerichte und eine wundervolle Atmosphäre. Wem das nicht reicht, der gönnt sich nach dem Essen noch eine Tour mit dem Wasserflugzeug über Berlin.

Essen als würde keiner zusehen
Gutes Essen ist hier eigentlich nebensächlich. Das Besondere an der "Unsicht-Bar" ist eher, dass man hier völlig im Dunkeln sitzt und speist. Bedient wird man von blinden und sehbehinderten Kellnern, die sich im Gegensatz zu einem selbst sehr gut im Dunkeln zurecht finden. Auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig, aber einen Versuch wert.

Raus aufs Land
Wer gerne auch mal einen längeren Weg auf sich nimmt, der fährt raus aufs brandenburgische Land und genießt dort frisches Biofleisch auf dem "Gut Hesterberg". Auf einem alten Gutshof werden noch heute Rinder auf großen Weiden gezüchtet, eigene Fleischprodukte hergestellt und alte Traktoren und andere Werkzeuge ausgestellt. Für einen Wochenendausflug verbunden mit wahrlich köstlichem Essen das perfekte Ziel.

Kleiner Spartipp am Rande

Bei dieser großen Auswahl an anziehenden Restaurants denkt der ein oder andere schnell an seine sich leerende Brieftasche. Wer alle genannten Locations gerne einmal ausprobieren möchte, der sollte sich im Internet einfach nach günstigen Rabattaktionen umsehen. Oftmals lassen sich dort die unterschiedlichsten Sparmöglichkeiten finden. Von prozentualem Rabatt bis hin zu "Zwei zum Preis von einem" gibt es viele Möglichkeiten, das kulinarische Berlin zu entdecken und trotzdem noch genügend Geld für Sehenswürdigkeiten und die ein oder andere Bar aufzusparen.

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved