Trinken für den guten Zweck - Negroni Week gestartet

Campari huldigt der Barkultur der Goldenden Zwanziger – und mehr als 3.500 Bars rund um den Globus machen mit. Noch bis zum 7. Juni findet die Negroni Week statt, zum ersten Mal auch in Deutschland, bei der ein Teil des Erlöses an Hilfsorganisationen gehen.

Die Barkultur der goldenen Zwanziger Jahre feiert eine neue Blüte. Im Zentrum steht die Kunst der Cocktailzubereitung mit hochwertigen Zutaten, von der Limonade bis zur Spirituose. Serviert werden die Drinks mit Stil: in Gläsern aus Kristall, nicht mit Werbeaufdruck von Coca-Cola. Ein Cocktail aus jener Zeit erfährt gerade besondere Aufmerksamkeit: der Negroni. Die Spirituosenmarke Campari und das Imbibe Magazine huldigen diesem mit der internationalen Negroni Week. Diese findet seit Bestehen 2013 zum ersten Mal auch in Deutschland statt.

Wer bis zum 7. Juni in einer der 3.500 teilnehmenden Bars, davon 400 in Deutschland, einen Negroni bestellt, leistet einen guten Beitrag. Denn die Lokale spenden einen Teil des Erlöses an eine Hilfsorganisation ihrer Wahl.

Erzählungen nach stammt der Cocktail aus Florenz, wo Graf Camillo Negroni seinen Lieblingsdrink Americano mit einem Sonderwunsch bestellte. Anstelle von Sodawasser sollte der Bartender Gin zu Campari und rotem Wermut mischen. Der "Americano alla Negroni" war geboren.

Eine Übersicht der teilnehmenden Bars und den dazugehörigen Charity-Partnern findet sich auf der Negroni Week-Aktionsseite: negroniweek.com.

Spiralschneider
UVP: EUR 22,00
Preis: EUR 9,97 Prime-Versand
Sie sparen: 12,03 EUR (55%)
Bosch Stabmixer
UVP: EUR 64,99
Preis: EUR 35,44 Prime-Versand
Sie sparen: 29,55 EUR (45%)
Weinfass mit Zapfhahn
 
Preis: EUR 38,88 Prime-Versand
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved