• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Weihnachten

Mit Liebe backen und mit Freude genießen


Plätzchenteig - Weihnachtskekse & Co.


Mmmh, wie das duftet: Plätzchen backen gehört zum Fest der Liebe einfach dazu! Plätzchenteig herzustellen ist unkompliziert und backen macht einfach Freude - besonders Kinder helfen gerne bei der Weihnachtsbäckerei!
Plätzchenteig - Weihnachtskekse & Co. - plaetzchenteig
Plätzchenteig: der Grundteig besteht aus Mehl, Eiern, Zucker und Fett.

Buttrige Kekse aus Mürbeteig, würziger Plätzchenteig mit Nüssen und Gewürzen für Zimtsterne oder raffiniertes Schwarz-Weiß-Gebäck: Plätzchenteig bildet die Basis für allerlei leckeres Weihnachtsgebäck.

Grundrezept für Plätzchenteig:
250 g Mehl, 60 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei und 125 g kalte Butter. Eine raffinierte Würze bekommt der Plätzchenteig durch fein geriebene Zitronenschale, Zimt oder Anis.

Plätzchenteig zubereiten:
Alle Zutaten für den Plätzchenteig zu einem glatten Teig verkneten und den Plätzchenteig vor der Weiterverarbeitung zunächst in Folie eingewickelt für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Den gekühlten Plätzchenteig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und nach Belieben Plätzchen ausstechen, backen und verzieren.

Plätzchenteig - Weihnachtskekse & Co. - muerbeteig
Plätzchenteig wird meist von Hand geknetet.

Tipps für Plätzchenteig

Ist der Plätzchenteig zu weich geraten, hilft es, mehr Mehl unterzuarbeiten. Ist er zu fest, wird er beim Ausrollen leicht brüchig - geben Sie bei Bedarf noch etwas Fett hinzu und verkneten Sie alles zu einem geschmeidigen Teig.

Damit sich der Plätzchenteig leicht verarbeiten lässt, Hände und Keksausstecher immer gut bemehlen.

Größere Mengen Plätzchenteig zwischendurch wieder zu kühlen, erleichtert das Verarbeiten von Plätzchenteig ebenso. Packen Sie den Plätzchenteig dazu am Besten in Frischhaltefolie.

Plätzchenteig - Weihnachtskekse & Co. - teig-folie
Zwischen Folie lässt sich Plätzchenteig leicht ausrollen.

Folie macht auch das Ausrollen des Plätzchenteigs leichter. Der Teig sollte gleichmäßig dünn sein, damit die ausgestochenen Kekse gleichmäßig backen.

Natürlich lassen sich aus Plätzchenteig auch andere Kekse herstellen, klassischerweise wird der Mürbeteig jedoch zu Plätzchen ausgestochen und nach dem Backen verziert oder gefüllt.

Zu den beliebtesten Ausstechmotiven für Plätzchenteig zählen zur Weihnachtszeit Engel, Herzen, Sterne, Glocken und Monde - Ihrer Fantasie sind hier allerdings keine Grenzen gesetzt!

Plätzchenteig - Weihnachtskekse & Co. - zimtsterne
Plätzchenteig ausrollen und Figuren ausstechen - auch für Kinder ein großer Spaß.

Für mehr Vielfalt auf dem Plätzchenteller und Abwechslung für den Gaumen können Sie den Plätzchenteig nach Belieben zum Beispiel mit Nüssen oder Aromen und Gewürzen verfeinern. Oder Sie lassen sich von unseren vielen leckeren Rezepten für Plätzchen und Weihnachtskekse inspirieren, denn: selbst gemacht schmeckt doppelt so gut und als Geschenk verpackt, freuen sich Ihre Lieben garantiert über leckere Plätzchenteig-Kreationen aus der heimischen Backstube.

Viel Freude beim Backen und Genießen!

FOTOGALERIE

Das können Sie aus Plätzchenteig zaubern ...

Plätzchen - unsere schönsten Rezepte

Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Plätzchenteig:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Walter-Jes
23.11.2010
16:09
Endlich weiß ich alles über Plätzchenteig - danke lecker!
Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel