• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Weihnachten » Weihnachtsdeko

Fröbelstern falten - so geht's

Video-URL
Code zum Einbetten
Er ist ein echter Deko-Klassiker in der Advents- und Weihnachtszeit: der Fröbelstern. Benannt wurde der dreidimensionale Papierstern nach dem Pädagogen Friedrich Fröbel, der dieses Faltmodell für die Ausbildung feinmotorischer Fähigkeiten entwickelte. Und die braucht man zum Fröbelstern falten!

Die einzelnen Faltschritte sind beim Fröbelstern nämlich nicht ganz einfach, aber die Übung macht hier jeden Fall den Meister. Je mehr Sterne man faltet, desto einfach wird es. Und das wunderschöne Ergebnis entschädigt die Mühe beim Basteln obendrein.

Alles, was man für einen Fröbelstern braucht sind 4 lange Papierstreifen, die zunächst schachbrettartig zusammengesteckt und dann in mehreren Durchgängen zu einem Fröbelstern gefaltet werden.

Mit einem Faden versehen eignen sich die Sterne wunderbar als Weihnachtsbaumanhänger. Aber auch eine Girlande aus mehreren aneinander gereihten Fröbelsternen ist eine hübsche Dekoidee für Weihnachten. In dieser Videoanleitung erklären wir Schritt für Schritt den Weg vom Papierstreifen zum Fröbelstern.

Viel Spaß beim Nachbasteln und Dekorieren!

Mehr zum Thema Fröbelstern falten:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel