Wie die Profis - Dekorierlöffel für Küchen-Künstler

Wie die Profis: Dekorierlöffel für Küchen-Künstler
Mit dem Dekorierlöffel gelingen kunstvolle Verzierungen., Foto: PR / LECKER.de

Schwungvolle Soßenbögen, filigrane Fruchtspiralen und wohl dosierte Schaumkleckse machen aus einem schönen Essen ein richtiges Kunstwerk. Mit einem speziell gebogenen Dekorierlöffel gelingt die Verzierung aus der Sterneküche auch zu Hause.

Der Erfinder des Dekorierlöffels kommt aus Frankreich: Chefkoch Christophe Vinot nutzte verbogene Löffel, um die Präsentation seiner Gerichte zu perfektionieren. Die große Nachfrage bei Profi- und Hobbyköchen weltweit bewegte den Franzosen dazu, seine Kochjacke an den Nagel zu hängen und den Dekorierlöffel professionell produzieren zu lassen.

Das Prinzip ist einfach: Etwas Soße in den Dekorierlöffel geben, die Spitze aufrecht auf den Teller aufsetzen und über das Porzellan gleiten lassen. Mit etwas Übung gelingen so filigrane Dekorationen und sogar Schriftzüge.

Die Sets aus je einem kleinen und einem großen Dekorierlöffel von Küchenprofi sind in der Holz-Edelstahl-Variante für 19,95 Euro und in der Edelstahl-Variante für 24,95 Euro im Fachhandel erhältlich.

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved