Wie macht man Rührei?

wie macht man ruehrei
Schnell und lecker! Doch wie macht man Rührei genau? , Foto: inews77 - Fotolia.com

Wie macht man Rührei, fragen Sie sich? Nichts leichter als das! Wir erklären Schritt für Schritt, wie die beliebte Eierspeise gelingt. Dazu gibt's tolle Tipps, wie sich das klassische Rührei lecker abwandeln lässt.

Ob als Frühstück oder kleine Zwischenmahlzeit, wenn es schnell und lecker sein soll, liegt man mit Rührei immer richtig. Doch wie macht man Rührei? Nichts leichter als das! Dafür braucht es keine fünf Minuten. Einfach ein paar Eier mit Milch verquirlen und in die heiße Pfanne hauen. So gelingt das Grundrezept Schritt für Schritt!

Wie macht man Rührei - Zutaten für 4 Personen:

 

 

Je feiner die Masse desto homogener das Rührei

Wie macht man Rührei - Schritt 1:

6 Eier und 4 EL Milch gut miteinander verquirlen. Je feiner die Masse desto homogener das Rührei. Anschließend mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Sie können das Rührei durch andere Milchprodukte noch cremiger machen. Jeder hat da seinen persönlichen Favoriten. Die einen schwören auf Crème fraîche, die anderen auf aufgeschlagene Sahne, wieder andere auf Mayonnaise. Oftmals reichen 1-2 Esslöffel aus. Die Eiermasse ist dadurch etwas gehaltvoller als das nur mit Milch verfeinerte Rührei.

In der Kürze liegt die .... Das Rührei nur kurz zum Stocken bringen, damit es schön saftig bleibt

Wie macht man Rührei - Schritt 2:

20 g Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen. Eier darin unter langsamen Rühren zum Stocken bringen. Wenige Minuten reichen hierfür aus. So bleibt die Masse schön saftig und trocknet nicht aus. Und da sagt noch einer, er könne nicht kochen ...

Tipp: Für die Zubereitung eignen sich sowohl gusseiserne als auch beschichtete Pfannen. Die Vorteile: In der Gusspfanne erhält das Rührei ein leichtes Brataroma, bei der Antifhaftpfanne klebt die leckere Eiermasse nicht so schnell an.

Rührei ist vielseitig kombinierbar zum Beispiel mit getrockneten Tomaten

Pimp your Rührei!

Nach dem wir die Frage beantwortet haben, "Wie macht man Rührei?", geht es ans Verfeinern. Die Eierspeise lässt sich unglaublich vielseitig kombinieren: deftig mit gebratenem Speck, vegetarisch mit Antipasti oder leicht mit Nordseekrabben. Das macht Rührei zum beliebten Turbo-Snack und Frühstück für jeden Tag.

Unsere drei Lieblingsrezepte:

 

  • Feiner Genuss für Vegetarier: In die Eiermasse kommen klein geschnittene Softtomaten, die später von frischer Kresse getoppt werden. Dazu passen mit Kräuterbutter bestrichene Scheinen Vollkornbrot.
    -> Zum Rezept für Kresse-Rührei mit getrockneten Tomaten
  • Großen Hunger, keine Zeit? Kein Problem! Das Parmesanrührei wird aus acht Eiern, etwas Sahne und Parmesan fix zusammengerührt. Genauso einfach sind die Nürnberger Würstchen angebraten. Ideal als schnelles Abendessen.
    > Zum Rezept für Parmesanrührei mit Nürnbergerle
  • Menemen heißt ein Nationalgericht in der Türkei. Bei dieser Rührei-Variante wird on top eine herzhafte Mischung aus Wurst, Feta und Gemüse gegeben. Beliebt als Frühstück.
    -> Zum Rezept für Menemen

 

 
 
 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved