Tellerrand

Wonderbag: Energiesparender Schmortopf

Sarah Krecker
Wonderbag funktioniert wie ein Schmortopf und verbraucht dabei weder Strom noch Gas
Altes Prinzip, neu verpackt: Mit Wonderbag lässt sich Essen ohne Energie fertig kochen

Umweltschonend zu kochen, dafür interessieren sich immer mehr Menschen. Eine Möglichkeit, um Energie zu sparen, bietet die Wonderbag. Dahinter hinter verbirgt sich ein Schmortopf, der weder Strom noch Gas verbraucht. Die Produktidee entstand in Afrika.

Nachhaltigkeit spielt beim Essen eine wichtige Rolle. Dazu gehört nicht nur die Frage, woher die Lebensmittel stammen, sondern auch wie sie zubereitet werden. Gerichte, die lange im Ofen schmoren müssen, gehören da zu den Energiesündern. Geschmacklich sind sie jedoch kaum zu übertreffen. Die Wonderbag ermöglicht Kochen ohne Reue.

Das Prinzip erinnert an einen Schmortopf. In bunten Stoffsäcken garen vorgekochte Speisen im Topf bis zu sechs Stunden weiter. Heiß bleiben sie bis zu zwölf Stunden. Dabei werden weder Strom noch Gas verbraucht. Außerdem verkürzen sich die Kochzeiten im Vorhinein. Kartoffeln brauchen nur noch fünf Minuten auf dem Herd. Danach garen sie für eine Stunde im Wonderbag. Auf diese Weise können auch andere Speisen zubereitet werden, vom Braten über Eintopf bis zum Frühstücksei. Die Garzeiten richten sich nach dem jeweiligen Rezept. Generell gilt: Lebensmittel können nicht anbrennen.

Altes Prinzip, neu verpackt

Erfinderin Sarah Collins greift für die "Wundertasche" auf einen Trick ihrer Großmutter zurück. Beide wuchsen in Südafrika auf, wo Stromausfälle nicht selten vorkommen. Die Folge: Viele Mahlzeiten sind nur halb fertig gekocht. Die Großmutter steckte die Töpfe daher in Kissen, damit das Essen weitergaren konnte. Wesentlich effizienter ist die neue Variante der Enkelin.

Nicht nur warme Speisen beherrscht der moderne Schmortopf. Das Isolationsprinzip lässt sich auch auf Kaltes anwenden. Wie in einer Kühltruhe bleiben Speiseeis und Tiefkühlkost für mehrere Stunden gefroren, und Getränke kalt.

Die Wonderbag ist in verschiedenen Farben ab 69 Euro über den Online-Shop kochen-mit-wonderbag.de erhältlich. Dort finden sich ebenso Rezepte sowie Informationen zu den Garzeiten.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Müllers Mühle Kartoffel-Linsensalat
Linsen, Kicher- erbsen und Co.

Rezepte, Tipps und neue Ideen mit Hülsenfrüchten.

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved