Zanderfilet mit Pesto-Spaghetti

Aus LECKER 1/2016
Zanderfilet mit Pesto-Spaghetti Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 EL  Pinienkerne 
  • 75 Parmesan (Stück) 
  • 3   Knoblauchzehen 
  • 1 Bund  Basilikum 
  • 8 EL  Olivenöl 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 2 Stiel(e)  Thymian 
  • 600 Zanderfilet (mit Haut) 
  • 300 Spaghetti 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Käse fein reiben. Knoblauch schälen. Basilikum waschen, trocken schütteln. Blätter abzupfen. 2 Knoblauchzehen und Basilikum grob hacken.
2.
Beides mit Pinienkernen und 3 EL Käse im Universalzerkleinerer oder mit dem Stabmixer fein pürieren, dabei nach und nach 6 EL Öl zufügen. Mit Salz abschmecken.
3.
3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. 1 Knoblauchzehe fein hacken. Fisch abspülen und trocken tupfen. Haut mehrmals mit einem scharfen Messer einschneiden, dann den Fisch in 8 Stücke schneiden.
4.
Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung garen. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Hautseite ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Wenden, Knoblauch und Thymian zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten weiterbraten.
5.
Nudeln abgießen, mit Pesto mischen. Mit dem Fisch anrichten. Rest Parmesan dazu reichen.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 690 kcal
  • 45g Eiweiß
  • 30g Fett
  • 56g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto:

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved