Zwiebelkuchen selber machen

Zwiebelkuchen selber machen - zwiebelkuchen_7
Die "Tarte aux oignons" - der Zwiebelkuchen aus dem Elsass.

Zur Federweißerzeit wir der Zwiebelkuchen jedes Jahr gerne serviert. Besonders in Süddeutschland, der Schweiz und im Elsass ist der Zwiebelkuchen eine regionale Spezialität. Wir zeigen Ihnen wie Sie aus Mürbeteig einen klassischen Zwiebelkuchen selber machen können.

Ein Zwiebelkuchen-Klassiker ist der Zwiebelkuchen mit Speck und Crème fraîche. So können Sie diesen Zwiebelkuchen selber machen.

Zutaten für ca. 12 Stücke Zwiebelkuchen:

  • 300 g + etwas Mehl
  • 150 g kalte + etwas Butter
  • 5 Eier (Gr. M); Salz und Pfeffer
  • 50 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 750 g Zwiebeln
  • 1 TL Öl
  • 250 g Crème fraîche; 75 ml Milch
  • Backpapier
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zwiebelkuchen selber machen

Zwiebelkuchen - Schritt 1: Mürbeteig zubereiten

Für den Mürbeteig des Zwiebelkuchen 300 g Mehl, 150 g Butter in Stückchen, 1 Ei, 1 Prise Salz und 2 EL eiskaltes Wasser erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Den Zwiebelkuchen-Teig zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Zwiebeln für den Zwiebelkuchen grob würfeln.

Zwiebelkuchen - Schritt 2: Speck und Zwiebeln

Inzwischen für die Zwiebelkuchen-Füllung den Speck würfeln. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Speck darin 3–4 Minuten knusprig braten, herausnehmen.

Die Zwiebeln der Zwiebelkuchen-Füllung in 2–3 Portionen im heißen Bratfett bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten glasig dünsten, sie dürfen nicht braun werden. Abkühlen lassen.

Den Teig in die Tarteform legen.

Zwiebelkuchen - Schritt 3: Teig vorbereiten

Für den Zwiebelkuchen eine Tarteform mit heraushebbarem Boden (ca. 28 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2). Zwiebelkuchen-Teig auf wenig Mehl rund (ca. 32 cm Ø) ausrollen. Die Zwiebelkuchen-Form damit auslegen, am Rand den Zwiebelkuchen-Teig ca. 2 cm hoch andrücken.

Getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zwiebelkuchen - Schritt 4: Mürbeteig blindbacken

Backpapier auf den Zwiebelkuchen-Teig legen und mit den Hülsenfrüchten füllen. Den Zwiebelkuchen-Teig Im heißen Backofen ca. 10 Minuten blindbacken (stabilisiert den Teigrand). Dann die Hülsenfrüchte mitsamt Backpapier entfernen. Teig 8–10 Minuten weiterbacken. Anschließend aus dem Ofen nehmen.

Eiermlich über Speck und Zwiebeln gießen.

Zwiebelkuchen - Schritt 5: Mit Füllung fertig backen

Crème fraîche, Milch und 4 Eier für die Zwiebelkuchen-Füllung verquirlen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Zwiebeln auf dem Teig verteilen, mit Speck bestreuen. Eierguss darübergießen. den Zwiebelkuchen Im heißen Backofen bei gleicher Temperatur 30–40 Minuten weiterbacken.

Zwiebelkuchen - Tipps & Tricks

  • Unschlagbar lecker zu Zwiebelkuchen schmeckt ein Glas Federweißer. Den jungen Wein am besten gut gekühlt servieren.
  • Die beliebte Quiche Lorraine ähnelt dem Zwiebelkuchen. Es werden nur weniger Zwiebeln und Käse für die Füllung verwendet. Hier geht es zum Quiche Lorraine-Video >>
  • Wenn Sie Zwiebelkuchen für eine große Runde zubereiten wollen, bereiten Sie den herzhaften Kuchen am besten auf einem größeren Backblech zu.
  • Es gibt viele weitere Zwiebelkuchen-Varianten. Eine auswahl finden Sie in der folgenden Rezeptgalerie:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Müllers Mühle Kartoffel-Linsensalat
Linsen, Kicher- erbsen und Co.

Rezepte, Tipps und neue Ideen mit Hülsenfrüchten.

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved