Alfons Schuhbeck: Im Ofen gegarter Saibling auf Champignon-Spinat

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Saiblingsfilets, ohne Haut (à ca. 100 g)  
  • 500 g   Blattspinat  
  • 80 g   Champignons  
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 1   kleine Knoblauchzehe  
  • 1/2   Vanilleschote  
  • 1 EL   Öl  
  • 1   daumennagelgroße, geschälte Scheibe Ingwer  
  • 2 EL   Gemüsebrühe  
  • 3 EL   Butter  
  •     Schubecks mildes Chili-Salz  
  •     geriebene Muskatnuss  
  •     Schubecks rot-grünes Chilisalz mit Vanille  
  •     Fett für das Blech 
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
Ein Backblech fetten. Fisch waschen, trocken tupfen und auf das Backblech legen. Fisch mit Folie bedecken und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 80 °C/ Umluft: nicht geeignet °C/ Gas: nicht geeignet) 15–20 Minuten garen.
2.
Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Champignons säubern, putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen.
3.
Schote anderweitig verwenden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Ingwer, Vanillemark, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Spinat, Pilze und Brühe zugeben, unter Wenden 2–3 Minuten dünsten, bis der Spinat vollständig zusammengefallen ist.
4.
1 EL Butter im Spinat schmelzen, Spinat mit Chilisalz und Muskat würzen. 2 EL Butter in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie braun ist, vom Herd nehmen. Fisch herausnehmen, Folie abnehmen, mit rot-grünem Chilisalz würzen und mit Spinat auf Tellern anrichten.
5.
Fisch mit flüssiger brauner Butter bestreichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 210 kcal
  • 880 kJ
  • 23 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 1 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved