Allgäuer Bergkäse-Puffer mit Frühlingsblüten-Salat

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 40 g   ganze geschälte Mandeln  
  •     ½ Knoblauchzehe (geschält und fein gehackt) 
  •     1 ½ Bund Petersilie 
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1 EL   Brühe  
  • 2 EL   kalt gepresstes Rapsöl  
  • 1 TL   grober Senf  
  • 150 g   Joghurt  
  • 1   Schalotte  
  • 100 ml   kalt gepresstes Rapsöl  
  • 3 TL   Weißwein  
  • 3 TL   Weißweinessig  
  • 1 EL   Löwenzahnblüten-Sirup  
  • 150 g   gemischte Kräutersalate und essbare Frühlingsblüten (z.B. Stiefmütterchen, Löwenzahn, Portulak, Kerbel, Brunnenkresse, Babymangold) 
  • 120 g   Allgäuer Bergkäse  
  • 3   Eier  
  •     Muskat  

Zubereitung

30 Minuten
1.
Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Knoblauch zugeben. Einmal umrühren, sofort aus der Pfanne nehmen. Petersilie zupfen und mit Mandeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Brühe und Öl in einem Blitzhacker fein pürieren.
2.
Senf unterrühren, abschmecken.
3.
Schalotte schälen, fein würfeln und mit 1 TL Öl und einer kräftigen Prise Salz 2 Minuten dünsten. Mit Weißwein ablöschen und sirupartig einkochen. Weißweinessig mit Schalotten, Löwenzahnblüten-Sirup und 60 ml Rapsöl verrühren.
4.
Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat waschen und trocken schleudern.
5.
Den Allgäuer Bergkäse fein reiben und mit den Eiern verquirlen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Zwei große beschichtete Pfannen mit dem restlichen Öl erhitzen. Mit einem Esslöffel kleine Puffer in die Pfanne setzen und je 2 bis 3 Minuten von beiden Seiten goldbraun braten.
6.
Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen.
7.
Kräutersalat mit der Schalottensauce marinieren und mit den Bergkäsepuffern anrichten. Den Joghurt cremig rühren, auf jeden Teller einen Klecks setzen. In die Mitte einen Teelöffel Petersiliencreme geben, mit einer Gabel marmorieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved