Altländer Apfel-Lammcurry

1
(1) 1 Stern von 5

Zutaten

Für  Das brauche ich für 4-6 Personen
  • 1 kg   ausgelöste Lammkeule  
  • 3 EL   Öl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1   gehäuften EL Mehl  
  • 2-3 TL   Curry  
  • 1/2 TL   gemahl. Kreuzkümmel  
  • 1/8-1/4 l   trockenen Weißwein  
  • 2 TL   klare Brühe  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 3 (ca. 600 g)  säuerliche Äpfel  
  • 3 EL   Zitronensaft  
  • 2   rote Peperoni  
  • 1-2 EL   Butter  
  • 50 g   Rosinen  
  • 4-5 Stiel(e)   Minze oder  
  •     glatte Petersilie  
  • 300 g   Vollmilch-Joghurt  

Zubereitung

135 Minuten
leicht
1.
Zuerst tupfe ich das Fleisch trocken und schneide es in mundgerechte Würfel. Dann erhitze ich 2 EL Öl in einem großen Topf und brate das Fleisch darin portionsweise kräftig an. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen
2.
Das gesamte Fleisch kommt nun wieder in den Topf. Mit Mehl, Curry und Kreuzkümmel bestäuben, kurz anschwitzen. Dann rühre ich ca. 1/4 l Wasser, Wein und Brühe ein, lasse alles aufkochen und zugedeckt 1 1/2 -1 3/4 Stunden schmoren
3.
Inzwischen putze und wasche ich die Lauchzwiebeln, schneide sie in Ringe. Die Äpfel nach Belieben schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun anlaufen. Die Peperoni ritze ich längs ein, entkerne, wasche und schneide sie fein
4.
Dann erhitze ich die Butter in einer Pfanne. Darin brate ich die Apfelstücke unter Wenden ca. 3 Minuten. Lauchzwiebeln und Peperoni kurz mitbraten. Die Rosinen waschen und abtropfen lassen. Alles zum Fleisch geben und zugedeckt ca. 10 Minuten weiterschmoren
5.
Für den Dip wasche ich die Minze und schneide sie in feine Streifen. Unter den Joghurt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss schmecke ich das Lammcurry nochmals mit Salz, Pfeffer und Curry kräftig ab und richte es mit dem Minzjoghurt an. Dazu gibt’s türkischen Reis
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 620 kcal
  • 2600 kJ
  • 34 g Eiweiß
  • 39 g Fett
  • 25 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved