Ananas-Apfel-Parfait mit gedünsteten Apfelspalten

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Dose(n)   (236 ml; Abtr. Gew.: 140 g) Ananasringe  
  • 750 g   rotbackige Äpfel (z. B. Jonagold oder Elstar) 
  • 4 EL   Zitronensaft  
  • 4   Eigelb (Größe M) 
  • 75 g   Zucker  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1/2 Packung (50 g)  geröstete Kokosraspel  
  •     Zimt zum Bestreuen 
  •     Melisseblättchen zum  
  •     Garnieren  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Ananasringe abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Ananas in kleine Stücke schneiden. 250 g Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel würfeln und mit 1 Esslöffel Zitronensaft beträufeln.
2.
Eigelb und Zucker im heißen Wasserbad dickschaumig aufschlagen. 2 Esslöffel Ananassaft zufügen. Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Masse kalt rühren. Ananas- und Apfelstücke zufügen. Sahne steif schlagen und unterheben.
3.
Masse in 4 Förmchen (à ca. 250 ml Inhalt) füllen und am besten über Nacht (mindestens aber 4 Stunden) tiefgefrieren lassen. Für die gedünsteten Apfelspalten restliche Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden.
4.
1/8 Liter Wasser mit restlichem Zitronensaft und Vanillin-Zucker aufkochen und die Apfelspalten darin ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze dünsten. Anschließend gut abtropfen und auskühlen lassen. Parfaits etwas antauen lassen.
5.
Apfelspalten mit den Parfaits anrichten. Mit Kokosraspel und Zimt bestreuen und mit Melisseblättchen garniert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 530 kcal
  • 2220 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved