Apfel-Butterkuchen-Muffins

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 70 g   Butter  
  • 220 g   Mehl  
  • 1 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 150 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 125 g   Schlagsahne  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 1 (200 g, z. B. Elstar)  säuerlicher Apfel  
  • 40 g   Mandelblättchen  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  • 24   Papierbackförmchen  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Butter schmelzen und abkühlen lassen. Mehl und Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben. Nacheinander 120 g Zucker, Vanillin-Zucker, Schlagsahne, Eier und 30 g Butter dazugeben. Alles mit den Schneebesen des Handrührgerätes 30 Sekunden aufschlagen. Teig beiseite stellen. Apfel schälen. Rundherum, bis zum Kerngehäuse Scheiben abschneiden, Scheiben in etwa 1 cm große Würfel schneiden und unter den Teig rühren. Jeweils 2 Backförmchen ineinander setzen. Förmchen auf ein Backblech verteilen, Teig einfüllen. Für den Belag nacheinander Mandeln und 30 g Zucker auf den Teig streuen und mit 40 g flüssiger Butter beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) schieben und 20-25 Minuten backen. Muffins auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne
2.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 29 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved