close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Apfel-Cranberry-Strudel

0
Gib die erste Bewertung ab!
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stücke
  • 1 Packung   (120 g) Gezogener Strudelteig; 4 extrazarte Wiener-Strudelblätter (Kühlregal)  
  • 30 g   Walnusskerne  
  • 500 g   Äpfel  
  • 4 EL   Zitronensaft  
  • 30 g   getrocknete Cranberries  
  • 2 EL   Paniermehl  
  • 40 g   Butter  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Backpapier  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Strudelteig in der Verpackung ca. 10 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. (Hat man ihn zwischendurch tiefgefroren, brechen die Knickkanten!) Inzwischen Butter zerlassen. Walnüsse hacken. Äpfel schälen, waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch zuerst in Spalten, dann in kleine Stücke schneiden. Mit Zitronensaft, Cranberries, Walnüssen und Paniermehl mischen. Ein Geschirrtuch anfeuchten und ausbreiten, trockenes darüberlegen. Strudelblätter entfalten und jeweils um 90°C gedreht leicht schuppenförmig auf die Tücher legen. Dabei jedes Teigblatt mit zerlassener Butter einstreichen. Apfelmischung auf untere Teighälfte verteilen, 3 cm Rand freilassen. Teigenden seitlich einschlagen. Strudel mit Hilfe der Tücher zu einer Rolle einschlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nochmals mit zerlassener Butter einstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen. Noch heiß dick mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Vanilleeis
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 130 kcal
  • 540 kJ
  • 2 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 17 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved