Apfel-Mandel-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 750 g   Äpfel (z. B. Boskop)  
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 275 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 100 ml   Öl  
  • 100 ml   Apfelsaft  
  • 175 g   Mehl  
  • 1   gehäufter TL Backpulver  
  • 75 g   Butter  
  • 100 g   Mandelblättchen  
  •     in Zucker gewendete Apfelscheiben zum Verzieren 
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Äpfel schälen und in dicke Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Eier, 175 g Zucker, 1/2 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren.
2.
Öl und Saft unter Rühren zufügen. Mehl und Backpulver mischen und portionsweise unterrühren. Eine Springform (26 cm Ø) fetten und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) auf der 2.
3.
Schiene von unten 50-55 Minuten backen. Nach ca. 10 Minuten Backzeit üppig mit Apfelspalten belegen. Butter, restlichen Zucker und Vanillin-Zucker in einer Pfanne unter Rühren schmelzen. Mandelblättchen zufügen und unterrühren.
4.
Bei schwacher Hitze 3-4 Minuten einkochen lassen. Nach ca. 20 Minuten Backzeit Mandelmasse auf dem Kuchen verteilen und fertig backen. Kuchen evtl. 10-15 Minuten vor Ende der Backzeit abdecken. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
5.
Kuchen aus der Form nehmen und nach Belieben mit Schlagsahne und Apfelscheiben verziert servieren. Ergibt ca. 12 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 370 kcal
  • 1550 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved