Apfel-Preiselbeer-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 3   große Äpfel (à ca. 200 g)  
  • 250 g   Butter oder Margarine  
  • 300 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 6   Eier (Größe M) 
  • 200 g   Mehl  
  • 125 g   Speisestärke  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 35 g   Kakaopulver  
  • 2–3 EL   Milch  
  • 100 g   angedickte Wild-Preiselbeeren (Glas) 
  • 125 g   Schmand  
  • 1 Päckchen   Soßenpulver "Vanille-Geschmack"  
  •     Fett für die Fettpfanne 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Inzwischen Äpfel schälen, halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Für den Rührteig Fett, 250 g Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen.
2.
4 Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke, Backpulver und Kakaopulver mischen und mit Milch portionsweise unterrühren. Teig gleichmäßig auf eine gefettete Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) streichen.
3.
Apfelstücke daraufstreuen. Preiselbeeren in Klecksen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Für den Guss 2 Eier, Schmand, Soßenpulver und 50 g Zucker verrühren.
4.
Guss auf den vorgebackenen Kuchen gießen und weitere 15–20 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 240 kcal
  • 1000 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved