Apfel-Puddingkuchen

Aus LECKER.de
4.166665
(12) 4.2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 250 g   Mehl  
  • 175 g   Zucker  
  • 1 großes   Ei  
  • 125 g   Butter  
  • 750 g   Saure Äpfel (z.B. Boskop)  
  • 250 ml   Milch  
  • 400 ml   Sahne  
  • 2 Pck.   Vanillepulver  
  • 3 EL, gehäuft   Mandelblättchen  

Zubereitung

60 Minuten ( + 70 Minuten Wartezeit )
1.
Butter, 75g des Zuckers und das Ei mit einem elektrischen Rührgerät vermischen. Dann das Mehl portionsweise hinzufügen, währenddessen immer weiter rühren.
2.
Den Teig in einer Springform ausrollen.
3.
Die Äpfel waschen, schälen, vierteln und auf dem Teil verteilen, größere Lücken mit kleinen Apfelstückchen füllen.
4.
Den Ofen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen. Den Pudding mit dem restlichen Zucker anrühren und auf die Äpfel gießen, sodass diese nicht mehr zu sehen sind. Die Mandelblättchen auf den Pudding streuen. Den Kuchen 60 Minuten backen lassen, danach mindestens 10 Minuten ausserhalb der Form auskühlen lassen. Tipp: Warm mit Kakaogetränk schmeckt er am besten!
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved