Apfel-Vanillekuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 150 g   Weizenvollkornmehl  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 EL   Kakaopulver  
  • 90 g   + 2 EL Zucker  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 75 g   kalte Butter  
  • 2   Äpfel  
  •     Saft von 2 Zitronen 
  • 1 Päckchen   Puddingpulver "Vanillegeschmack"  
  • 125 g   Schlagsahne  
  • 200 g   Schmand  
  • 100 g   Mandelblättchen  
  •     Zucker zum Bestreuen 
  •     Fett und Mehl für die Form 
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Mehl, Salz, Kakaopulver, 40 g Zucker, 1 Ei und Butter in Flöckchen zugeben und zu einem glatten Mürbeteig verkneten. 30 Minuten kalt stellen. Springform (24 cm Ø) fetten und mit Mehl bestäuben. Teig auf gut bemehlter Arbeitsfläche (30 cm Ø) ausrollen und die Springform damit auskleiden. Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in dünne Spalten schneiden. Spalten in eine Schüssel mit Wasser und Zitronensaft geben. Puddingpulver, Sahne, Schmand, 50 g Zucker und 2 Eier verrühren. Apfelspalten auf dem Teig kreisförmig verteilen. Pudding gleichmäßig darübergeben. Mit Mandelblättchen und 2 Esslöffel Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und auf ein Kuchengitter setzen. Kuchen mit einem Messer vom Springformrand lösen und auskühlen lassen
2.
Wartezeit ca. 30 Minuten. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 270 kcal
  • 1130 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved