Apfelkuchen mit Kokosbaiser

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 800 g   säuerliche Äpfel (z. B. Boscop)  
  • 4 EL   Zitronensaft  
  • 300 g   Zucker  
  • 125 g   weiche Butter oder Margarine  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 175 g   Mehl  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 3-4 EL   Rum  
  • 100 g   Kokosraspel  
  •     geröstete Kokosraspel und Puderzucker zum Bestreuen 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Äpfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Äpfelviertel in Stücke schneiden, mit 3 Esslöffel Zitronensaft und 25 g Zucker mischen. Fett, 100 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren.
2.
3 Eier trennen und das Eiweiß kühl stellen. 2 ganze Eier und die Eigelb nacheinander zur Fett-Zuckermischung geben und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und zum Schluss zusammen mit dem Rum kurz unterrühren.
3.
Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Springform (26 cm Ø) geben und glatt streichen. Äpfel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen.
4.
Eiweiß steif schlagen, dann 175 g Zucker nach und nach zufügen und gut unterrühren. 1 Esslöffel Zitronensaft zufügen und unterrühren. 100 g Kokosraspel unterheben und die Masse nach 30 Minuten locker auf den Kuchen streichen.
5.
Weitere ca. 10 Minuten backen. Fertigen Kuchen auf ein Kuchengitter stellen und mit einem Messer die Baisermasse vom Rand lösen. Kuchen in der Form auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit Kokosraspel und Puderzucker bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 250 kcal
  • 1050 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 28 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved