Apfeltaschen

3.714285
(7) 3.7 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 500 g   Äpfel  
  • 1/2   Vanilleschote  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  • 2 TL   flüssiger Süßstoff  
  • 150 g   Magerquark  
  • 5 EL   fettarme Milch (1,5 %) 
  • 5 EL   Öl  
  • 1 Prise   Salz  
  • 300 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 1   Ei  
  • 1 EL   Streusüße zum Bestäuben 
  •     Backpapier  

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Vanilleschote längs aufschneiden. Mark herausschaben. Apfelwürfel, Zitronensaft, 50 Milliliter Wasser, Vanilleschote und -mark aufkochen und zehn Minuten bei milder Hitze dünsten.
2.
Mit 1/2 Teelöffel Süßstoff abschmecken. Vanilleschote entfernen und Kompott abkühlen lassen. Für den Teig Quark, Milch, Öl, restlichen Süßtoff und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter den Quark kneten.
3.
Teig in acht Stücke teilen und jedes Stück zu einem Rechteck (16x14 Zentimeter) ausrollen. Je zwei Esslöffel Apfelkompott auf die untere Hälfte des Rechteckes geben. Obere Hälfte mit einem Messer mehrmals waagerecht einschneiden.
4.
Ei trennen, Teigränder mit Eiweiß bestreichen und eingeschnittene Hälften über die andere klappen. An den Rändern andrücken und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) zehn bis 15 Minuten backen.
5.
Abkühlen lassen und mit Streusüße bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 240 kcal
  • 1000 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved