Aprikosen-Quark-Torte

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 100 g   Zartbitter-Schokolade  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 130 g   Zucker  
  • 100 g   Mehl  
  • 425 g   Schlagsahne  
  • 500 g   kleine Aprikosen (ersatzweise 1 850 ml-Dose) 
  • 500 g   Vanillequark  
  • 8 Blatt   Gelatine  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 2-3 EL   angedickte Wild-Preiselbeeren  
  •     Schokoblättchen und Puderzucker zum Verzieren 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Für den Rührteig Schokolade fein reiben. Eier und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 10 Minuten schaumig schlagen. Mehl darauf sieben und unterheben. 175 g flüssige Sahne und Schokolade vorsichtig unterheben.
2.
Masse in eine gefettete Springform (26 cm Ø) füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 20-25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
3.
Aus der Form lösen und auskühlen lassen. Mit einem Tortenring umspannen. Inzwischen Aprikosen kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen. Aprikosen in kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen.
4.
Aprikosen halbieren und die Steine entfernen. Quark glatt rühren. Gelatine in Wasser einweichen. 250 g Sahne steif schlagen, dabei Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen.
5.
Mit 3 Esslöffel Quark verrühren, dann in den restlichen Quark rühren. Sahne unterheben. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, auf den Boden streichen. Ca. 30 Minuten kalt stellen, dann mit Aprikosenhälften (Wölbungen nach unten) belegen.
6.
Nochmals ca. 2 1/2 Stunden kalt stellen. Einige Aprikosenhälften mit Preiselbeeren füllen. Mit Minzblättchen, Schokoblättchen und Puderzucker verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 310 kcal
  • 1300 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved