Aprikosen-Ricotta-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Schnitten
  • 340 g   Amarettini (italienisches Mandelgebäck)  
  • 200 g   Butter  
  • 15 Blatt   Gelatine  
  • 2 Dose(n) (à 425 ml)  Aprikosen  
  • 1 kg   Ricotta Käse  
  • 1,5 kg   Magerquark  
  • 175 g   Zucker  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 250 g   Schlagsahne  
  • 1   Gefrierbeutel  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
300 g Amarettini in einen Gefrierbeutel füllen und durch leichten Druck mit einer Kuchenrolle fein zerbröseln. Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Zerbröselte Amarettini zufügen und alles vermengen. Fett-Brösel-Mischung auf eine Fettpfanne (32 x 37 cm) des Backofens geben. Gleichmäßig verteilen und festdrücken. Kühl stellen. Inzwischen Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Aprikosen abgießen und 300 ml Saft dabei auffangen. Ricotta, Quark, Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Aprikosensaft verrühren. Gelatine ausdrücken und auflösen. Zunächst 2 Esslöffel der Ricotta-Masse mit der Gelatine verrühren dann tröpfchenweise in die restliche Masse rühren. Ricotta-Masse auf den Bröselboden geben und glatt streichen. Aprikosenhälften gleichmäßig (mit der Öffnung nach unten) auf der Masse verteilen und ca. 1 Stunde kühl stellen. Sahne steif schlagen. Dabei 1 Päckchen Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Schlagsahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tuffs auf den Kuchen spritzen. 20 g Amarettini zerbröseln. 20 g Amarettini auf die Tuffs setzen. Zerbröselte Amarettini auf den Kuchen streuen. Kuchen in ca. 20 Schnitten schneiden
2.
Wartezeit ca. 1 Stunde. Foto: Först, Food & Foto, Hamburg
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Schnitte ca. :
  • 390 kcal
  • 1630 kJ
  • 17 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved