Asiatische Hähnchenrouladen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   Möhren  
  •     Salz  
  • 4   Lauchzwiebeln  
  • 4   Hähnchenfilets (à ca. 150 g) 
  •     Pfeffer  
  • 4 EL   Erdnussbutter  
  • 2 EL   Sonnenblumenöl  
  • 200 ml   Gemüsebrühe  
  • 200 ml   Kokosmilch  
  • 200 g   Basmatireis  
  • 1 EL   Butter oder Margarine  
  • 1 EL   Mehl  
  • 2 EL   Currypulver  
  •     Holzspießchen  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Möhren schälen, waschen, der Länge nach in Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in ca. 12 cm lange Stücke schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und von der langen Seite zur Roulade aufschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen, je 1 EL Erdnussbutter auf den Rouladen verteilen und mit Möhrenstreifen und Lauchzwiebelstücken füllen. Von der langen Seite aufrollen und mit Holzspießchen feststecken
2.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Rouladen darin rundherum ca. 5 Minuten kräftig anbraten. Mit Brühe und Kokosmilch ablöschen, aufkochen und in der geschlossenen Pfanne ca. 10 Minuten garen
3.
Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Fett in einem Topf schmelzen. Mehl und Curry einrühren und kurz anschwitzen. Rouladen aus der Pfanne nehmen, warm halten. Bratfond durch ein Sieb gießen und unter Rühren in die Mehlschwitze gießen. Aufkochen, 3–5 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
4.
Rouladen in Scheiben schneiden. Reis, Rouladen und Soße anrichten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 620 kcal
  • 2600 kJ
  • 45 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 52 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved