Auflauf mit Hackfleisch – einfach lecker!

Hausmannskost für Leib und Seele: Wer gerne deftig isst, wird Auflauf mit Hackfleisch lieben. Ob mit Kartoffeln, Nudeln oder saisonalem Gemüse, das Gericht ist unendlich kombinierbar und immer würzig. Das sind unsere besten Ideen:

Neben Hackfleischpfanne und Hackfleischsuppe schmeckt uns Auflauf mit Hack gerade so richtig gut. Hier kannst du nach neuen Ideen und heiß geliebten Klassikern stöbern und dein Lieblingsrezept mit Hack finden!

 

Klassische Auflauf-Rezepte mit Hackfleisch 

Aus Italien und Griechenland kommen zwei Klassiker, die Groß und Klein schmecken: Lasagne und Moussaka. Für die italienische Lasagne wird das Hackfleisch mit klein geschnittenem Gemüse, aromatischen Gewürzen und frischer Tomatensoße aufgekocht. Dabei entsteht die vielgeliebte Bolognese, die anschließend mit Béchamelsoße und Nudelplatten im Wechsel aufgeschichtet wird. Mehr dazu erfährst in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für Lasagne bolognese.

Für das griechische Moussaka gesellen sich Hackfleisch, Auberginen, Kartoffeln und Tomaten in der ofenfesten Form. Dabei wird erst eine Schicht mit vorgekochten Kartoffeln ausgelegt. Darauf kommen das in Tomaten gekochte Hackfleisch sowie dachziegelartig die Auberginen- und Tomatenscheiben. Zum Schluss die Béchamel darübergießen, und den Käse direkt darüberreiben. Mmmhhhh ... Hier geht's zur ausführlichen Anleitung für Moussaka.

 

Hackfleisch einkaufen – darauf solltest du achten

Die Grundzutat für Auflauf mit Hackfleisch ist – wie sollte es anders sein – das Fleisch. Gehacktes ist allerdings extrem anfällig für Keime und verdirbt schnell. Da der Anteil von durchschnittlich 500 g Hack bei vier Portionen nicht gerade wenig ist, sollte die Qualität stimmen. Am besten Bio-Fleisch einkaufen und auf folgende Merkmale achten:

  1. Hackfleisch darf nie gräulich sein. Frisches Hack vom Schweinefleisch ist hell- bis zartrosa. Die Farbe von Rinderhack ist hell- bis dunkelrot.
  2. Ein säuerlicher oder gar ranziger Geruch ist kein gutes Zeichen. Hochwertiges Hack riecht neutral oder mild.
  3. In der Packung sollte kein Saft ausgetreten sein. Frisches Fleisch verliert so gut wie kein Wasser.

Unser Tipp: Hackfleisch für den Auflauf schnell verbrauchen – möglichst noch am Einkaufstag. Außerdem empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung, den Verkäufer zu fragen, ob das Hackfleisch frisch durch den Fleischwolf gedreht wurde. Wenn dies der Fall ist, zugreifen!

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonniere hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved