Ausgeschlafene Spargel-Antipasti

Aus LECKER 4/2018
2
(1) 2 Sterne von 5
Ausgeschlafene Spargel-Antipasti Rezept

Es braucht weder viele Zutaten noch viel Zeit, um erwartungsvolle Gäste mit diesem Antipasti zu verwöhnen. Der Spargel ist im Nu gebraten und das geschmackvolle Topping schnell zubereitet.

Zutaten

Für Personen
  • 300 Kirschtomaten 
  • 1 kg  grüner Spargel 
  • 2   rote Zwiebeln 
  • 7-8 EL  Öl 
  •     Salz, Pfeffer, Zucker 
  • 7 EL  heller Balsamico-Essig 
  • 1 Glas (à 106 ml)  Kapern 
  • 100 grüne Oliven (in Scheiben) 
  • 4 Stiel/e  Petersilie 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Tomaten waschen und halbieren. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Stangen eventuell längs halbieren. Zwiebeln schälen, fein würfeln.
2.
3–4 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Spargel darin portionsweise 5–8 Minuten braten, herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten und Zwiebeln im heißen Bratfett anbraten. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Zucker würzen. Vom Herd ziehen.
3.
Essig und 4 EL Öl unterrühren. Kapern grob hacken, mit Oliven untermischen. Abschmecken. Alles über den Spargel geben. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Über den Salat streuen. Dazu schmeckt Parmaschinken.
4.
Zeitsparer, aufgepasst: Spargel und Tomatensud können über Nacht gemeinsam im Kühlschrank chillen. Am besten erst am nächsten Tag mischen, denn wegen der Säure in den Tomaten verlieren die Stangen sonst ihre leuchtend grüne Farbe.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 180 kcal
  • 3g Eiweiß
  • 15g Fett
  • 6g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved