Avocado-Aufstrich - das beste Rezept

Auf frischem Brot gibt es wahrlich nichts Besseres als eine dicke Schicht Avocado-Aufstrich. Der ist nicht nur vegan sondern auch die perfekte Basis für Schlemmerstullen jeglicher Art.

Avocado-Aufstrich
Vor allem frisch zubereitet ist Avocado-Aufstrich richtig lecker, Foto: Arx0nt /iStock
 

Avocado-Aufstrich - Zutaten für 4 Portionen:

 

Avocado-Aufstrich - so wird's gemacht:

1. Zwiebel schälen, halbieren und in sehr feine Würfel schneiden.

2. Avocados schälen: Dafür halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleich mit einem Esslöffel herausheben. Anschließend klein schneiden und mit einer Gabel zerdrücken.

3. Das Fruchtfleisch mit etwas Zitronensaft und den Zwiebelwürfeln verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Avocado-Aufstrich auf Brot genießen.

Tipp: Eine gepresste Zehe Knoblauch im Aufstrich sorgt für einen Extra-Kick!

 

Wie lange ist Avocado-Aufstrich haltbar?

Auch wenn du Avocado-Aufstrich mit Zitronensaft zubereitest und im Kühlschrank aufbewahrst, solltest du ihn innerhalb eines Tages verzehren. Länger gelagert färbt sich der Brotaufstrich leider schnell braun und verliert deutlich an Aroma.

 

Avocado-Aufstrich als Basis für Traum-Stullen

Der dezente Geschmack des Aufstrichs macht die Avocadocreme zur perfekten Grundlage für viele weitere Brotbeläge und grandiose Toppings. Schinken, Räucherfisch, Tomaten, Paprika, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Kresse und Rucola, oder eine Kombination aus diesen schmeckt dazu besonders gut. Ein echter Klassiker ist übrigens Toast mit Avocado-Aufstrich getoppt mit einem klein geschnittenen gekochten Ei.

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved