close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Baiser-Geister

Aus LECKER 41/2011
2.9
(10) 2.9 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stück
  • 3   Eiweiß (Größe M)  
  • 200 g   feinkörniger Haushaltszucker  
  • ca. 3 1/2 TL   Zitronensaft  
  • 50 g   Puderzucker  
  •     blaue Lebensmittelfarbe  
  • 2   Einmal-Spritzbeutel  

Zubereitung

195 Minuten
leicht
1.
Eiweiß steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. 2 TL Zitronensaft zum Schluss kurz unterschlagen. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle (ca. 1,5 cm Ø) geben. Ein Backblech (ca. 34 x 39 cm) mit Backpapier auslegen und 35 kleine Tuffs darauf spritzen
2.
Im vorgeheizten Backofen auf unterer Schiene (E-Herd: 100 °C/ Gas: Stufe 1/ Umluft: 75 °C) 1 1/2–2 Stunden trocknen lassen. Dann im ausgeschalteten Backofen ca. 1 Stunde auskühlen und nachtrocknen lassen. Dabei die Backofentür eventuell einen "spaltbreit" offen lassen
3.
Puderzucker und ca. 1 1/2 TL Zitronensaft zu einem dicken Guss verrühren. Masse mit wenigen Tropfen Lebensmittelfarbe hellblau einfärben. Einen Einmal-Spritzbeutel kleiner schneiden, Guss hineingeben und eine kleine Spitze abschneiden. Den Baisergeister hellblaue Augen auftupfen
4.
Beutel unter aufschneiden, restlichen Guss herausdrücken und dunkelblau einfärben. Guss in einen neuen Einmal-Spritzbeutel geben und nun dunkelblaue Pupillen auf die Augen tupfen. Trocknen lassen. Baisergeister halten trocken gelagert und in Dosen verpackt mindestens 2 Wochen
5.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 30 kcal
  • 120 kJ
  • 7 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved