Baskisches Hähnchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Baskisches Hähnchen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 75 getrocknete Tomaten in Öl 
  • 1   kleines Bund Thymian 
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 1   rote und hellgrüne Spitzpaprika 
  • 200 Chorizo-Salami (spanische Paprikawurst) 
  • 1 (ca. 1,5 kg)  küchenfertiges Hähnchen 
  • 1 EL  Öl 
  • 300 Langkornreis 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 2–3 TL  Rosenpaprika 
  • 3 EL  Tomatenmark 
  • 50 schwarze Oliven (z. B. Kalamata) 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Tomaten in ein Sieb geben, abtropfen lassen, Öl (3–4 EL) dabei auffangen. Thymian waschen, trocken schütteln. Bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen abzupfen und hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und grob würfeln. Wurst längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden
2.
Hähnchen waschen, trocken tupfen und in 8 Teile (2 Flügel, 2 Oberkeulen, 2 Unterkeulen, 2 Brüste) zerlegen. Öl in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin unter Wenden 4–5 Minuten braun braten, herausnehmen. Wurstscheiben ins heiße Bratfett geben, unter Wenden 2–3 Minuten knusprig auslassen, herausnehmen
3.
Aufgefangenes Tomatenöl ins heiße Bratfett geben, erhitzen. Paprika, Reis, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten, mit 1 TL Salz würzen. Mit Paprikapulver bestäuben und anschwitzen. Mit ca. 1 1/2 Liter kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergießen, Tomatenmark zugeben und aufkochen
4.
Fleisch, Oliven, Tomaten und Wurst darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) auf unterer Schiene 45–60 Minuten backen (dabei nicht mehr rühren), bis der Reis gar und die Flüssigkeit aufgesogen ist. Bräter aus dem Ofen nehmen, zugedeckt ca. 8 Minuten ruhen lassen, mit übrigem Thymian garnieren
5.
Bei 6 Personen:
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 710 kcal
  • 2980 kJ
  • 49 g Eiweiß
  • 38 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved