Battenbergkuchen - das Rezept zum Original

Du bist auf der Suche nach Abwechslung für's Kuchenbuffet? Dann probiere unbedingt unser Rezept für Battenbergkuchen. Das Original kommt im witzigen Karomuster daher und wird mit einer feinen Marzipanschicht ummantelt. Kling lecker? Dann kann es ja losgehen! Battenbergkuchen - so geht's:

 

Zutaten für eine Kasten- / Auflaufform (15 cm x 20 cm):

 

Battenbergkuchen - Schritt 1:

Butter und Zucker cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Dann das Mehl unterrühren. Teig anschließend halbieren. Eine Teighälfte mit roter Lebensmittelfarbe rosa einfärben. Unter die andere Hälfte die Mandeln rühren. 

 

Battenbergkuchen - Schritt 2:

Battenbergkuchen - Rezept für das Original: Teig in Kastenform verstreichen
Das Backpapiers sorgt dafür, dass die verschiedenfarbigen Teige nicht ineinander laufen

Kastenform mit 2 Stück Backapier auslegen, sodass die Form der Länge nach halbiert wird. In eine Hälfte den rosa Teig einfüllen. In die andere Hälfte den hellen Teig einfüllen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen. Die Stäbchenprobe verrät dir, ob der Teig durchgebacken ist. 

 

Battenbergkuchen - Schritt 3:

Kuchen aus dem Backofen nehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Konfitüre in einen Topf füllen, und unter Rühren kurz aufkochen. Anschließend durch ein feines Sieb streichen.

 

Battenbergkuchen - Schritt 4:

Battenbergkuchen - Rezept für das Original: Teig zerschneiden und neu zusammensetzen
Die gebackenen Teige zerteilen und schachbrettförmig zusammenfügen 

Die fertig gebackenen Kuchen der Länge nach halbieren und jede Seite dünn mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. 4 Teigstränge schachbrettartig zusammensetzen.

 

Battenbergkuchen - Schritt 5:

Battenbergkuchen - Rezept für das Original: Kuchen mit Marzipan ummanteln
Battenbergkuchen mit ausgerolltem Marzipan umhüllen und Reste abschneiden

Anschließend Marzipan auf einer mit Puderzucker bestreuten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 30 x 20 cm) ausrollen. Kuchen mit Marzipan ummanteln, dabei die Seiten gut fest drücken. Den Battenbergkuchen zum Schluss ca. 1 Stunde kalt stellen.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Wartezeit: ca. 30 Minuten
Pro Stück ca. 1510 kJ, 360 kcal. E 7 g, F 21 g, KH 34 g

 

Woher hat Battenbergkuchen seinen Namen?

Battenbergkuchen - oder auch Dominokuchen genannt - ist vor allem in Großbritannien sehr beliebt. Um die Entstehung des Kuchens ranken sich viele Geschichten, doch eine Überlieferung klingt plausibel: Angeblich soll der Battenbergkuchen extra anlässlich der Hochzeit von Prinzessin Viktoria, der Enkelin von Königin Viktoria, und Prinz Ludwig Alexander von Battenberg kreiert worden sein. Das Paar wanderte anschließend nach Großbritannien aus, änderte seinen Namen in "Mountbatten" um - und nahm das Rezept gleich mit. 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved