Berliner Brot mit Cranberries

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 350 g   Haselnusskerne mit Haut  
  • 200 g   getrocknete Cranberries  
  • 5   mittelgroße Eier  
  • 6   Esslöffel Schlagsahne  
  • 500 g   brauner Zucker  
  • 0,5   Teelöffel gemahlene Gewürznelken  
  • 0,5   Teelöffel gemahlener Zimt  
  • 50 g   Kakaopulver  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2   Teelöffel Backpulver  
  • 500 g   Mehl  
  • 6   eckige Back-Oblaten (12 x 20 cm) 
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Fett für das Backblech Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten
1.
150 g Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und grob hacken. Cranberries grob hacken.
2.
Eier, Sahne, Zucker, Gewürze, Kakao und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes 5?8 Min. schaumig rühren.
3.
Backpulver und Mehl mischen. Mehl, 2/3 der Cranberries und gehackte Nüsse unter die Eimasse rühren.
4.
Backblech überlappend mit Oblaten auslegen. Teig darauf verstreichen, dann mit übrigen Nüssen und Cranberries bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 20?30 Min. backen (Stäbchenprobe).
5.
Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und etwas abkühlen lassen. Kuchen in Streifen (ca. 1,5 x 10 cm) schneiden. Auskühlen lassen. Berliner Brot vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved