Blätterteigpasteten mit Johannisbeeren

Blätterteigpasteten mit Johannisbeeren Rezept

Zutaten

  • 1 Packung  (450 g; 6 Scheiben) tiefgefrorener Blätterteig 
  • 1   Eigelb 
  • 2 Blatt  weiße Gelatine 
  • 250 Magerquark 
  • 150 Crème fraîche 
  • 2 EL  Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 4 EL  Johannisbeergleee 
  • 200 rote und schwarze Johannisbeeren 
  • 2 TL  Puderzucker 
  •     Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Blätterteigplatten nebeneinanderlegen und auftauen lassen. Platten auf 24 cm Länge ausrollen, zwei in Quadrate (8x8 cm) schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
2.
Restlichen Teig ebenso zuschneiden. Dabei jeweils ein Quadrat aus der Mitte herausschneiden, so dass ein 1 cm breiter Teigrahmen entsteht. Jeweils 2 Rahmen mit Wasser bestreichen und auf einem Quadrat über-einanderlegen.
3.
Rahmen mit Eigelb bestreichen. Kleine Quadrate mit auf das Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 10-15 Minuten backen. Gelatine einweichen. Quark, Crème fraîche, Zucker und Vanillin-Zucker verrühren.
4.
Gelatine auflösen und unterrühren. Quarkmasse, bis auf 3 Esslöffel, in die Pasteten verteilen. 3 Esslöffel Gelee erhitzen. Johannisbeeren putzen und waschen. Beeren im Gelee schwenken, in die Pasteten füllen.
5.
Restlichen Quark daraufgeben. Restliches Gelee erhitzen. Puderzucker darin glatt rühren. Blätterteigdeckel damit bestreichen und auf die Pasteten setzen. Ergibt 6 Stück.

Ernährungsinfo

  • 500 kcal
  • 2100 kJ
  • 13g Eiweiß
  • 29g Fett
  • 47g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Klemme

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved