Bohnen-Püree zu gebratenem Zander

0
(0) 0 Sterne von 5
Bohnen-Püree zu gebratenem Zander Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 300 getrocknete weiße Bohnen 
  • 1/2   Bund/Töpfchen Basilikum 
  • 1/2   Bund/Töpfchen Majoran 
  •     etwas Rosmarin 
  • 2   mittelgroße Tomaten 
  • 1-2   Knoblauchzehen 
  • 600 Zanderfilet 
  • 2 EL  Zitronensaft 
  • 10 EL  Olivenöl 
  • 2-3 TL  Gemüsebrühe 
  •     Salz 
  •     weißer Pfeffer 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Bohnen abspülen und über Nacht in ca. 1 1/2 l Wasser einweichen
2.
Bohnen mit dem Einweichwasser aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 1/4 Stunden köcheln
3.
Kräuter waschen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein schneiden. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und fein würfeln. Knoblauch schälen und hacken. Fisch waschen, trockentupfen und in 8 Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und etwas ziehen lassen
4.
Bohnen abgießen, Garwasser dabei auffangen. 1 EL Öl im Topf erhitzen. Knoblauch darin andünsten. Bohnen, ca. 1/8 l Garwasser, Brühe und Hälfte Kräuter zugeben und alles fein pürieren. 6 EL Öl unterrühren. Püree mit Salz und Pfeffer abschmecken
5.
Fisch in 1 EL heißem Öl von jeder Seite 2-3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenwürfel kurz im Bratfett schwenken. 2 EL Öl erhitzen, Rest zerkleinerte Kräuter darin andünsten. Alles anrichten. Mit dem Kräuteröl beträufeln und mit übrigen Kräutern garnieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 560 kcal
  • 2350 kJ
  • 45g Eiweiß
  • 27g Fett
  • 31g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved