Bolognese - das beste Rezept für Hackfleischsoße

Bolognese gehört zu unseren absoluten Lieblingssoßen. Ob zu Spaghetti oder Lasagne - nichts geht über die tomatige Hackfleischsoße. Mit unserem Grundrezept kannst du den Soßenklassiker ganz leicht selber machen. 

Bolognese - das beste Rezept für Hackfleischsoße
Bolognese ist einfach die beste Hackfleischsoße zu Nudelgerichten, Foto: Food & Foto Experts

 

Bolognese - Zutaten für 4 Personen:

 

Bolognese - Schritt 1:

Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hack darin unter Wenden ca. 10 Minuten braten. Nach ca. 6 Minuten Gemüse, Zwiebel und Knoblauch dazugeben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Bolognese - Schritt 2:

Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Zuerst mit den Tomaten, dann mit Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Tomaten zerkleinern, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

 

Bolognese - Schritt 3:

Thymian waschen, trocken schütteln. Einige Stiele zum Garnieren beiseitelegen, vom Rest Blättchen abzupfen und zum Schluss unter die Soße rühren. Mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika und etwas Zucker abschmecken. Nudeln abgießen, abtropfen lassen, zurück in den Topf geben, Soße dazugeben und unterrühren. Anrichten und mit Thymian garnieren. Dazu schmeckt gehobelter Parmesan.

 

Bolognese richtig einfrieren 

Fertig gekochte Bolognese-Sauce schmeckt am besten, wenn man sie direkt mit Nudeln, Parmesan und co. genießt. Bleibt etwas Soße übrig, fülle sie in ein verschließbares Gefäß und bewahre sie im Kühlschrank auf. Verbrauche die Soße dann innerhalb von 1-2 Tagen. 

Du weißt, dass du nicht dazu kommen wirst, die Soße in den nächsten Tagen aufzuessen? Dann friere die Bolo einfach ein. Am besten gelingt das, wenn du die Soße portionsweise in Gefrierbeutel füllst und diese luftdicht verschließt. Damit die Bolognese gleichmäßig durchfriert, lege die Beutel flach in die Gefriertruhe. 

 

Wie lange ist eingefrorene Bolognese haltbar? 

Wurde die Soße so eingefroren, wie oben beschrieben, ist sie bis zu 6 Monate lang haltbar. Zum Auftauen einen oder mehrere Beutel aus dem Froster nehmen und in einem Topf mit etwas Butter erwärmen. Nudeln immer frisch dazukochen, da sie im aufgetauten Zustand einfach nicht mehr schmecken. 

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved