Bratapfel-Käsekuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 250 g   Mehl  
  • 125 g   Butter  
  • 1 Prise   Salz  
  • 150 g   Zucker  
  • 1 EL   Kakaopulver  
  • 1/2 TL   gemahlener Zimt  
  • 125 g   schnittfeste Nuss-Nougat-Masse  
  • 100 g   gehackte Haselnüsse  
  • 9   Äpfel (à ca. 125 g) 
  • 4   Zimtstangen  
  • 500 g   Speisequark (40% Fett) 
  • 500 g   Schmand  
  • 1 1/2 Päckchen   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     Fett und Mehl für die Form 
  •     Backpapier  

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Mehl, Butter in Flöckchen, Salz, 75 g Zucker, Kakao und Zimt in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem Teig verkneten. Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Springform (24 x 24 cm) als Boden drücken und ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Nougat über einem warmen Wasserbad erwärmen, bis er weich ist. Nougat und Haselnüsse verrühren. Äpfel waschen, trocken reiben und das Kerngehäuse ausstechen. Zimtstangen in 9 Stücke brechen. Äpfel, mit der breiten ausgestochenen Seite nach oben, auf ein Stück Backpapier setzen, mit Nougat füllen und ein Stück Zimt als Stiel hineinstecken.
3.
Quark, Schmand, Puddingpulver, 75 g Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. Quarkmasse auf den Boden gießen und glatt streichen. Äpfel mit etwas Abstand hineindrücken. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s.
4.
Hersteller) ca. 1 Stunde backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 400 kcal
  • 1680 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 39 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved