Bratapfel-Plätzchen

Bratapfel-Plätzchen Rezept

Zutaten

Für Personen
  •     Backpapier 
  • 250 Weizenmehl 
  • 1   Teelöffel Backpulver mit Safran 
  • 75 Zucker 
  • 1 Packung  Vanillin-Zucker 
  • 125 weiche Butter oder Margarine 
  • 1 Stück(e)  Eiweiß (Größe M) 
  • 200 Äpfel 
  • 100 Feine Marzipan-Rohmasse 
  • 1 Packung  Bourbon Vanille-Zucker 
  • 1 Packung  Finesse Natürliches Orangenschalen-Aroma 
  • 50 Mandeln, gehobelt 
  • 50 Korinthen 
  • 1/2   Teelöffel gemahlener Zimt 
  • 4   Esslöffel Rum 
  • 1 Stück(e)  Eigelb (Größe M) 
  • 1   Esslöffel Milch 
  • 50 Mandeln, gehobelt 
  • 1   Esslöffel Puderzucker 

Zubereitung

75 Minuten
1.
Knetteig: Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten.
2.
Teig zu einer etwa 30 cm langen Rolle formen und etwa 1 Std. in den Kühlschrank legen.
3.
Belag: Äpfel waschen, vierteln und in kleine Stückchen schneiden. Marzipan in kleine Stückchen schneiden. Alles mit den übrigen Zutaten in einer Rührschüssel mit dem Mixer (Knethaken) gründlich vermischen.
4.
Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180°C Heißluft: etwa 160°C.
5.
Teig in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf das Backblech legen. Eigelb mit Milch verrühren und die Teigtaler damit bestreichen. Apfelbelag mit 2 Teelöffeln darauf verteilen. Mandeln aufstreuen und backen.
6.
Einschub: Mitte Backzeit: etwa 15 Min. Plätzchen mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.
7.
Verzieren: Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.
8.
Tipps: Die Plätzchen werden nach ein paar Tagen Lagerung weich und schmecken dann besonders gut. In gut schließenden Dosen kann man die Plätzchen etwa 2 Wochen aufbewahren.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved