Brunnenkressesalat mit gebratenen Seezungenstreifen

0
(0) 0 Sterne von 5
Brunnenkressesalat mit gebratenen Seezungenstreifen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 12   Stangen weißer Spargel (400-500 g) 
  •     Salz 
  • 4 Stück(e)  Seezungenfilets (ca. à 80-100 g) 
  •     Pfeffer 
  • 2-3 EL  Zitronensaft 
  • 250 Brunnenkresse 
  • 75 Radieschen 
  • 60 Hopfensprossen oder ersatzweise 20 g Radieschensprossen 
  • 2   Schalotten 
  • 3-4 EL  Kräuteressig 
  • 1/2 TL  körniger Senf 
  • 6 EL  Haselnussöl 
  • 1 Scheibe  Weizentoast 
  • 40-50 Butter 
  • 30 Mehl 
  • 1 TL  Edelsüß-Paprika 
  •     Kerbelblättchen 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel schräg in ca. 6 cm lange Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Abtropfen und auskühlen lassen. Seezungenfilets waschen, trocken tupfen und jeweils in 3 Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Brunnenkresse putzen, waschen und abtropfen lassen. Radieschen putzen, waschen und in Stifte schneiden. Sprossen waschen und gut abtropfen lassen. Schalotten schälen und fein würfeln. Essig, Senf, Schalotten, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Öl zum Schluss unterschlagen. Toastbrot in feine Würfel schneiden. Ca. 20 g Butter erhitzen und die Brotwürfel goldbraun rösten. Seezungenstreifen etwas abtupfen. Mehl und Paprikapulver mischen und den Fisch darin wenden. Restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Seezungenstreifen goldbraun braten. Brunnenkresse, Radieschenstifte und Sprossen mit der Vinaigrette mischen. Spargelstücke sternförmig auf 4 Teller legen und den Salat nestartig daraufgeben. Lauwarme Seezungenstreifen darauflegen und mit Croûtons bestreuen. Evtl. mit Kerbelblättchen garniert servieren
2.
Zubereitungszeit 50-60 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ
  • 19g Eiweiß
  • 26g Fett
  • 12g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved