Camembert-Quiches mit Feigen und Aprikosen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 4 Scheiben   (à 75 g) tiefgefrorener Blätterteig  
  • 250 g   Camembert (45 % Fett i. Tr.) 
  • 100 g   Crème fraîche  
  • 2   Eier (Größe M) 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 2   Feigen  
  • 2   Aprikosen  
  •     Majoran zum Garnieren 
  •     Fett und Paniermehl für das Muffinblech 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Blätterteigscheiben nebeneinanderlegen und bei Zimmertemperatur in 15-20 Minuten auftauen lassen. Die Mulden eines Muffinbleches (12 Mulden; à ca. 7 cm Ø, 100 ml Inhalt) fetten und jeweils nur die Böden der Mulden mit wenig Paniermehl bestreuen. Aus den Blätterteigplatten (nicht ausrollen) jeweils 2 Kreise à ca. 8 cm Ø ausstechen. Restlichen Teig aufeinanderlegen (nicht verkneten), ausrollen und weitere 4 Kreise ausstechen. Blätterteigkreise in die Mulden legen und am Rand etwas hochdrücken. Teigböden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Camembert in dünne Spalten schneiden und die Mulden verteilen. Crème-fraîche, Eier, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Guss in die Mulden verteilen und im vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) ca. 20 Minuten backen. Inzwischen Feigen und Aprikosen waschen und trocken tupfen. Aprikosen halbieren, Stein entfernen und die Hälften in Spalten schneiden. Feigen vierteln. Majoran waschen und trocken tupfen. Fertige Quiches ca. 5 Minuten ruhen lassen. Dann aus den Förmchen lösen und warm oder kalt, mit Früchten und Majoran garniert, servieren
2.
Wartezeit ca. 20 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 210 kcal
  • 880 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 10 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved