Champignons braten - so geht's richtig!

Eine zu kleine Pfanne, zu geringe Hitze und das Säubern der Pilze mit Wasser sind Fehler, die beim Champignons braten häufig passieren. Mit unserer Anleitung und praktischen Zubereitungstipps bist du in Zukunft auf der sicheren Seite.​

Champignons braten
Champignons brauchen beim Braten Platz in der Pfanne, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Champignons braten - die Zutaten für 4 Personen als Beilage:

 

Champignons braten - Schritt für Schritt:

  1. Die Champignons putzen und je nach Größe und Vorliebe vierteln, halbieren oder in Scheiben schneiden. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Champignons darin unter Wenden kräftig anbraten. Die Temperatur etwas herunterdrehen und nach etwa 5 Minuten die Zwiebelwürfel dazu geben und für weitere 2-3 Minuten braten.

  3. Zum Schluss die Champignons mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Extra-Tipp: Um die Champignons nach dem Braten geschmacklich weiter zu verfeinern, kannst du sie zusätzlich mit Thymian, PetersilieKnoblauch oder abgeriebener Zitronenschale würzen.

 

Champignons braten - die Top 3-Gelingtipps

  • Zum Braten eine ausreichend große Pfanne verwenden, damit die Champignons Platz haben und sich nicht stapeln. So braten die Pilze gleichmäßig.
  • Die Champignons zu Beginn mit viel Hitze braten, damit sie nicht anfangen, im eigenen Saft zu kochen.
  • Champignons nicht waschen! Sie saugen das Wasser wie ein Schwamm auf und würden später in der Pfanne matschig werden und an Geschmack verlieren.
 

Darf man Champignons nach dem Braten wieder aufwärmen?

Bleiben Champignons übrig, sollten sie im Kühlschrank aufbewahrt und am nächsten Tag verzehrt werden. Ein einmaliges Aufwärmen ist nach aktuellem Stand der Wissenschaft unbedenklich. 

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved