Cranberry-Apfel-Muffins

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 3 EL   Amaretto (ersatzweise Apfelsaft) 
  • 125 g   getrocknete Cranberries  
  • 150 g   Butter  
  • 2   Eier (M)  
  • 175 g   Joghurt  
  • 125 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillinzucker  
  • 250 g   Mehl  
  • 2   schwach gehäufte TL Backpulver  
  • 2   kleine Äpfel, z.B. Cox Orange  
  • 30 g   kalifornische Walnüsse  
  • 25 g   Amarettini  
  • 12   Papierbackförmchen  
  • 125 g   Puderzucker (gesiebt) 
  • 2-3 EL   Amaretto (ersatzweise Apfelsaft) 

Zubereitung

50 Minuten
1.
Amaretto erwärmen. 2 EL Cranberries zum Garnieren abnehmen, Amaretto über die übrigen Cranberries gießen und beiseite stellen. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eier mit Joghurt, Zucker und Vanillinzucker verrühren.
2.
Butter dazu geben. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Äpfel vierteln, schälen, entkernen und klein würfeln. Walnüsse hacken (etwas zum Garnieren abnehmen). Amarettini halbieren. Cranberries, Äpfel, Walnüsse und Amarettini unter den Teig mengen.
3.
Papierbackförmchen in die Mulden eines Muffinblechs setzen. Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) ca. 25-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.
4.
Puderzucker mit Amaretto verrühren. Die Muffins damit bepinseln und mit Cranberries und gehackten Walnüssen garnieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved