Cranberry-Aprikosen-Tartes

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   Mehl  
  • 85 g   Zucker  
  • 170 g   Butter  
  • 3 EL   kaltes Wasser  
  •     Fett für die Förmchen (ca. 9-10 cm Durchmesser) 
  • 1 Päckchen   Vanillepuddingpulver  
  • 400 ml   Milch  
  • 40 g   Zucker  
  • 100 ml   Schlagsahne  
  • 100 g   getrocknete Cranberries  
  • 1 Dose(n) (425 ml)  Aprikosen  
  • 80 g   Aprikosenmarmelade  
  • 20 g   kalifornische Walnüsse  

Zubereitung

45 Minuten
1.
Mehl mit Zucker mischen. Butter in Stückchen und Wasser darauf geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Auf bemehlter Platte ausrollen und gefettete Tarteförmchen (oder eine große Tarteform, 26 cm Durchmesser) damit auslegen.
2.
Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas: Stufe 3-4, Umluft: 180 Grad) ca. 12-15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
3.
Puddingpulver mit 100 ml Milch anrühren. Restliche Milch und Zucker aufkochen. Puddingpulver einrühren und aufkochen. Auskühlen lassen. Sahne steif schlagen. Pudding kräftig durchrühren und die Sahne unterheben.
4.
Gut 2/3 der Cranberries untermischen. Vanillecreme auf den Tarteböden verstreichen.
5.
Aprikosen abtropfen lassen und mit der Wölbung nach unten auf die Creme legen. Marmelade mit den übrigen Cranberries verrühren und in die Aprikosen geben. Walnüsse hacken und darüber streuen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved