Cranberry-Donauwellen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   weiche Butter  
  • 250 g   Zucker  
  • 6   Stück Eier (M)  
  • 350 g   Mehl  
  • 1 Packung   Backpulver  
  • 2   Esslöffel Kakaopulver  
  • 1   Esslöffel Milch  
  • 250 g   getrocknete Cranberries  
  • 1 Packung   Vanillepuddingpulver  
  • 500   Milliliter Milch  
  • 100 g   Zucker  
  • 250 g   weiche Butter  
  • 150 g   Zartbitterschokolade, gehackt  
  •     Kakaopulver zum Bestäuben 
  • 50 g   getrocknete Cranberries  

Zubereitung

70 Minuten
1.
Butter cremig rühren. Nach und nach Zucker und Eier unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und zügig unterrühren. Gut die Hälfte Teig abnehmen. Unter den übrigen Teig Kakaopulver und Milch rühren.
2.
Backblech mit Backpapier auslegen. Einen Backrahmen (ca. 28x28 cm) darauf setzen. Den hellen Teig verstreichen. Darauf den dunklen Teig darin in Häufchen verteilen und wellenartig leicht in den dunklen Teig drücken.
3.
Cranberries darauf verteilen und leicht in den Teig drücken. Oberfläche mit einem Bogen Pergamentpapier abdecken. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 155 Grad) ca. 45 Minuten backen.
4.
Kuchen auskühlen lassen.
5.
Puddingpulver mit 200 ml Milch verrühren. Restliche Milch mit Zucker aufkochen. Puddingpulver einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Auskühlen lassen und dabei ab und zu kräftig umrühren. Butter cremig rühren und den Pudding esslöffelweise unterrühren.
6.
Creme auf dem Kuchen verstreichen und mit Schokolade bestreuen. Mit Kakao bestäuben und Cranberries darauf verteilen. Vor dem Servieren 1-2 Stunden kühl stellen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved