Crème-fraîche-Gugelhupf mit Zitronensirup

Aus LECKER-Sonderheft 1/2012
4
(6) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     Fett und Mehl für die Form 
  •     1 1⁄2 Becher (à ca. 150 g) 
  •     Crème fraîche  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker 2 1⁄2 Becher Zucker (à ca. 160 g) 
  •     Salz  
  •     6 Eier (Gr. M) 
  •     1 1⁄2 Becher (à ca. 150 ml) neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl) 
  • 1 (ca. 130 g)  Becher Mehl  
  • 2   Becher Weichweizengrieß (à ca. 140 g) 
  • 1 (ca. 70 g)  Becher + 1 EL Kokosraspel  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 3–4   Zitronen  
  •     Alufolie, Holzspieß  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Eine Gugelhupfform (ca. 2,5 l Inhalt) gut fetten und mit Mehl ausstäuben. Crème fraîche in eine Schüssel geben. Den Crème-fraîche-Becher abwaschen, gut abtrocknen und als Messbecher verwenden.
2.
Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).
3.
Vanillezucker, 1 1⁄2 Becher Zucker, 1 Prise Salz und Eier in eine Schüssel geben. Mit den Schneebesen des Rührgeräts dickcremig aufschlagen. Öl und Crème fraîche zufügen und unterrühren.
4.
Mehl, Grieß, 1 Becher Kokosraspel und Backpulver mischen, zur Crème-fraîche-Masse geben, unterrühren. Teig in die Form geben, im heißen Ofen ca. 50 Minuten backen. Nach ca. 35 Minuten Backzeit evtl. mit Alufolie bedecken.
5.
Gugelhupf aus dem Backofen nehmen, in der Form ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
6.
Inzwischen für den Sirup Zitronen auspressen und ca. 160 ml abmessen. 1 Becher Zucker und Zitronensaft aufkochen, 2–3 Minuten köcheln. Kuchen aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen. Auf eine Tortenplatte oder großen Teller stellen.
7.
Mit einem Spieß öfter einstechen. Heißen Sirup langsam und gleichmäßig über den Kuchen träufeln. Mit 1 EL Kokosraspeln bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 340 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved