Curry & Koriander Frikadellen

Aus LECKER-Sonderheft 1/2010
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 2–3 EL   Sultaninen  
  • 1   Brötchen (vom Vortag) 
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 600 g   gemischtes Hack  
  • 1   Ei  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 2 EL   Öl  
  • 8 Stiel(e)   Koriander  
  • 1   kleine Möhre  
  • 1⁄2 TL   Curry  

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Sultaninen in warmem Wasser einweichen.
2.
Brötchen in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Brötchen gut ausdrücken und mit Zwiebel, Hack und Ei verkneten. Mit ca. 1 gestrichenen TL Salz und ca. 1⁄2 TL Pfeffer würzen.
3.
Aus der Hackmasse mit feuchten Händen 8 Frikadellen formen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Frikadellen darin (evtl. portionsweise) bei mittlerer Hitze von jeder Seite 8–10 Minuten braten.
4.
Koriander kurz waschen, trocken schütteln und hacken. Sultaninen abtropfen lassen.
5.
Möhre schälen, waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Alles mit Curry unter die Hackmasse kneten. Zu Frikadellen formen und braten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 370 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved